Green City AG feiert am 28. März mit Club of Rome und Fridays for Future 20 Jahre Solar

Die Zeit ist reif für mehr regenerative Energieträger: Seit 20 Jahren setzt die Green City AG Impulse für einen nachhaltigen Durchbruch der Solarenergie. Begonnen hat alles mit ein paar Solarzellen auf den Dächern Münchens – heute sind 278 Solarkraftwerke im Herzen Europas das Ergebnis. Unter dem Titel "SUN TIME IS NOW" blickt die Green City AG am 28. März in der Villa Flora zurück auf 20 Jahre Solar. Gemeinsam mit Club of Rome Geschäftsführer Andreas Huber und Fridays for Future aus München geben sie den Auftakt in ein neues Energiezeitalter.

Schon im Jahr 1999 schraubte die Green City-Familie zusammen mit 136 Anlegerinnen und Anlegern der ersten Stunde die Solarmodule der damals weltgrößten Bürgerbeteiligungsanlage auf die Dächer Münchens und zeigte, wie die Energiewende in Bürgerhand funktionieren kann. 20 Jahre später: Mit 278 Solarkraftwerken – aus insgesamt 350 realisierten Erneuerbaren Energien-Anlagen in Europa – konnte Green City allein im Jahr 2018 ca. 93.000 MWh Ökostrom produzieren und damit über 29.000 Haushalte versorgen. Tag für Tag treiben Bürgerinnen und Bürger die Energiewende mit den nachhaltigen Kapitalanlagen von Green City voran. 500 Millionen Euro Investitionen in Erneuerbare Energien-Anlagen sind das Ergebnis.

20 Jahre Solar – und was verspricht die Zukunft?
Von 1999 über 2019 und zehn Jahre weiter: Green City lädt am 28. März dazu ein, gemeinsam auf 20 Jahre Solar zurückzublicken und neue Impulse für den Aufbruch in ein neues Energiezeitalter zu setzen. Den Auftakt in die Veranstaltung "SUN TIME IS NOW" wird Ramona Wüst, politische Sprecherin von Fridays für Future in München geben, bevor die Vorstände Jens Mühlhaus und Frank Wolf die Gäste auf eine Zeitreise in die letzten 20 Solarjahre bei Green City mitnehmen. Unter dem Titel „Weil jede Zeit ihre Helden braucht: Veränderer sein. Energie als Schlüssel für eine Welt mit Zukunft.“ wird Andreas Huber, Geschäftsführer von der Deutschen Gesellschaft Club of Rome einen Blick in die Zukunft werfen.

Veranstaltungsdaten und Anmeldung
Die Auftaktveranstaltung "SUN TIME IS NOW" findet am Donnerstag, den 28. März um 18:30 Uhr in der Villa Flora, Hansastraße 44 (Haltestelle Heimeranplatz) in München statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung unter: finance@greencity.de oder telefonisch unter (089) 890 668-400 

Über die Green City AG

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem TÜV-Siegel "Wegbereiter der Energiewende", dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

Alle Daten und Fakten zur Green City AG unter www.greencity.de/ag/unternehmen/fakten/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Green City AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Telefon: +49 (89) 890668-800
Telefax: +49 (89) 890668-880
http://www.greencity-energy.de

Ansprechpartner:
Tine Messerschmidt
Telefon: +49 (89) 890668-642
Fax: +49 (89) 890668-880
E-Mail: tine.messerschmidt@greencity.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.