Agents of Transformation 2021: 90 Prozent der IT-Experten stehen unter zunehmendem Druck

AppDynamics, ein Cisco-Unternehmen, veröffentlichte heute die neusten Ergebnisse der aktuellen Ausgabe* seiner globalen Studie Agents of Transformation 2021: The Rise of Full-Stack Observability. In diesem Jahr lag der Fokus auf den Auswirkungen von beschleunigten Digitalisierungsprozessen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie sowie den Konsequenzen, die sich dadurch für IT-Experten und Technologen auf der ganzen Welt ergeben. Die Ergebnisse offenbaren einen signifikanten Anstieg der IT-Komplexität, die durch den dringenden Bedarf an Innovationen sowie der spontanen und schnellen Erweiterung des Technologie-Stacks entsteht. Gleichzeitig unterstreicht die Studie, dass IT-Experten einen vollumfänglichen Einblick (‚Full-Stack Observability‘) in ihre IT-Landschaft brauchen und diesen mit der Business Performance und den Geschäftszielen kontextualisieren müssen. Erst dann sind sie in der Lage, ihre IT-Umgebung effektiv zu managen und nur die für sie und ihre Ziele relevanten Informationen aus den Daten herauszufiltern.

Um die kommerziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie so gering wie möglich zu halten, wandten sich Unternehmen neuen Geschäftsmodellen zu, die die Digitalisierung in den Vordergrund stellen. Im Zuge Corona-bedingter Entwicklungen rückten IT-Experten damit in ihrem Unternehmen an die vorderste Front. Wie im Report nachzulesen ist, resultierte dies darin, dass digitale Transformationsprojekte dreimal schneller umgesetzt wurden als gewohnt. Es überrascht nicht, dass 89 Prozent der Technologen angeben, unter immensem Druck zu stehen. 84 Prozent von ihnen fällt es schwer, nach der Arbeit abzuschalten. Darüber hinaus verspürt die Mehrheit der IT-Experten (81 Prozent) ein Gefühl von Frustration in Bezug auf ihre Arbeit. 63 Prozent berichten davon, immer öfter in Konflikte und Uneinigkeiten mit ihren Kollegen zu geraten.

Die beschleunigten Digitalisierungsprozesse – so die neue Studie– haben ebenfalls erheblich zur Komplexität von IT-Landschaften und IT-Abteilungen selbst beigetragen. Über die wichtigsten Faktoren, die dazu führten, sind sich IT-Experten einig:

  • neue Aufgaben, Prioritäten und Herausforderungen (80 Prozent)
  • zu viele neue Technologien sowie ein IT-Flickenteppich bestehend aus Legacy- und Cloud-Technologien (78 Prozent)
  • der schnelle und spontane Übergang zu Cloud Computing (77 Prozent)
  • zahlreiche, nicht miteinander verbundene Monitoring-Lösungen (74 Prozent)

Die Folge einer solch komplexen IT-Landschaft: Die Menge der Daten, die über den gesamten Technologie-Stack generiert wird, steigt zu unübersichtlichem Maße an, was sämtliche Komponenten wie einzelne Anwendungen, aber auch das Netzwerk und die IT-Sicherheit beeinflusst. 85 Prozent der IT-Experten geben an, dass deshalb nun die größte Herausforderung darin liegen wird, relevante Informationen aus diesen Datenmengen herauszufiltern, um die Ursache von Performance-Problemen zu identifizieren. 75 Prozent der Befragten haben Schwierigkeiten bei der Auswertung einer „unsauberen“ Datengrundlage. Daher sind sie auf der Suche nach einheitlichen Lösungen, um Echtzeit-Einblicke in ihre IT-Landschaft zu erhalten:

  • 95 Prozent der IT-Experten halten einen transparenten Einblick in die gesamte IT-Landschaft für wichtig
  • 96 Prozent wissen um die negativen Konsequenzen, wenn Transparenz und Einblicke in den Technologie-Stack fehlen

Während sich die meisten IT-Experten darüber einig sind, dass das Monitoring des IT-Stacks von hoher Bedeutung ist, so gibt die Mehrheit (92 Prozent) von ihnen an, dass die Verknüpfung von Tech-Performance und Geschäftszielen – wie Customer Experience, Verkaufstransaktionen und Umsatz – in diesem Jahr entscheidend sein wird, um Innovationsziele zu erreichen. Immerhin befürchten 73 Prozent der Befragten, dass es ihrem Unternehmen 2021 schaden wird, wenn sie IT- und Business-Performance nicht in einen Kontext setzen können. 96 Prozent sind sich sicher, dass die Fähigkeit, Full-Stack Observability und Geschäftsziele in Echtzeit zu kontextualisieren, in Zukunft unerlässlich sein wird, um eine erstklassige Digital Experience und eine schnelle, digitale Transformation zu gewährleisten.

Anstatt sich durch die Unmengen an Telemetrie-Daten zu wühlen, die sich durch einen Full-Stack-Observability-Ansatz ergeben, müssen IT-Experten die relevanten Daten herausfiltern können. Dies gelingt nur, wenn sie Full-Stack Observability mit Geschäftszielen kontextualisieren, wodurch sie die einschlägigsten, relevantesten Informationen schnell zutage fördern. Dieser Business-Kontext ermöglicht es ihnen aufgrund der herausgearbeiteten Relevanz, jene Chancen zu ergreifen, die Digitalisierungs- und Transformationsprozesse am stärksten fördern.

Der Studienbericht hebt ebenfalls folgende Diskrepanz besonders hervor: Einerseits sind sich IT-Experten bewusst, dass die Kontextualisierung der IT-Performance mit Echtzeit-Unternehmensdaten einen wichtigen Mehrwert bringt. Andererseits fehlen einem Großteil von ihnen (66 Prozent) die notwendigen Ressourcen in Form einer guten Strategie und der richtigen Tools. Beinahe alle Befragten (96 Prozent) können mindestens einen Faktor aufzählen, der sie und ihren Arbeitgeber daran hindert, einen Observability-Ansatz zu verfolgen.

Heute ist es wichtiger denn je, dass Unternehmen und ihre IT-Experten mit adäquaten Mitteln ausgestattet werden: 75 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Unternehmen Full-Stack Observability und Geschäftsziele innerhalb der kommenden zwölf Monate miteinander in Einklang bringen müssen, um überhaupt wettbewerbsfähig bleiben zu können.

„Nur mithilfe von Full-Stack Observability können IT-Experten die stetig wachsende IT-Landschaft und Komplexität bewältigen, die durch beschleunigte Innovationsprozesse entsteht. Doch das allein reicht nicht“, so Linda Tong, Vice President und General Manager bei Cisco AppDynamics. „Mittlerweile haben Technologen erkannt, dass sie ohne den entsprechenden Business-Kontext praktisch in der Komplexität – und der damit einhergehenden ‚Data Noise‘ – ertrinken. Als Teil von Cisco besitzt AppDynamics die besten Voraussetzungen, um nicht nur Ciscos Expertise in Sachen Netzwerke, Anwendungen, Infrastruktur und IT-Sicherheit effektiv einzusetzen, sondern auch den entscheidenden Business-Kontext zu liefern. Die AppDynamics Business Observability Platform wird es IT-Experten ermöglichen, besser zu priorisieren und somit den größten Mehrwert für ihr Unternehmen zu schaffen.“

Mehr Informationen über Full-Stack Observability und die AppDynamics Business Observability Platform hält AppDynamics auf seinem virtuellen Event Transform 2021, das am 23. Februar beginnt, bereit oder sind auf AppDynamics.com einsehbar.

Weitere Informationen

  • Der aktuelle Report zur „Agents of Transformation“ Studie steht hier zum Download zur Verfügung.
  • Kostenlose AppDynamics Softwarelizenzen und Support können über das AppDynamics COVID-19 Project Assist Program bezogen werden.

*Methodik

Im Rahmen der aktuellen, globalen „Agents of Transformation“-Studie führte Insight Avenue im Auftrag von Cisco AppDynamics Interviews mit 1.050 IT-Experten auf verschiedenen Dienstebenen (Vorstandsebene, CIOs, bis hin zu Senior und mittlerem IT-Management) sowie aus Unternehmen mit einem Mindestumsatz von 550 Mio. US-Dollar. Die Erhebung wurde sowohl im Dezember 2020 als auch Januar 2021 weltweit in elf Märkten durchgeführt (Deutschland, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Russland, Vereinigte Arabische Emirate, Indien, Singapur, Japan, Australien, Kanada und die Vereinigten Staaten). Dabei fanden folgende Branchen besondere Berücksichtigung: IT, Finanzdienstleistungen, Einzelhandel, öffentliche Verwaltung, Produktion, Automobilindustrie sowie Medien und Kommunikation.

Über Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Anbieter von Technologien für das Internet. Cisco inspiriert zu neuen Möglichkeiten, indem es Ihre Anwendungen neu gestaltet, Ihre Daten sichert, Ihre Infrastruktur umgestaltet und Ihre Teams für eine globale und integrative Zukunft befähigt. Entdecken Sie mehr auf The Network und folgen Sie uns auf Twitter

Cisco und das Cisco-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Cisco und/oder seinen Tochtergesellschaften in den USA und anderen Ländern. Eine Liste der Marken von Cisco finden Sie unter http://www.cisco.com/go/trademarks. Erwähnte Marken von Drittanbietern sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes Partner impliziert keine partnerschaftliche Beziehung zwischen Cisco und einem anderen Unternehmen.

 

Über AppDynamics

AppDynamics, ein Cisco-Unternehmen, ist die weltweit führende APM-Lösung (Application Performance Monitoring) und AIOps-Plattform. AppDynamics ist eine vollwertige, geschäftsorientierte AIOps-Plattform, die Technologen dabei unterstützt, Probleme mit der digitalen Performance zu vermeiden, indem sie Cloud-Native Technologien und herkömmliche Infrastrukturen überwacht, um genau zu verstehen, was das Benutzererlebnis beeinflusst und sich auf das Endergebnis für Unternehmen auswirkt. AppDynamics wurde 2008 gegründet und 2017 von Cisco übernommen. AppDynamics ist das einzige Unternehmen, das das zentrale Nervensystem für die IT aufbaut; eine AIOps-Plattform, die AI/ML-Technologie verwendet, um den Kontrollbereichen, die das Unternehmen leiten, Transparenz, Einblick und Aktionen zu ermöglichen. Die Kernprodukte umfassen: Business iQ, Experience Journey Map, und Cognition Engine.

Seit über acht Jahren ist AppDynamics von Gartner als Leader auf dem APM-Markt anerkannt und wurde im Gartner Magic Quadrant Report 2020 für APM am höchsten positioniert. AppDynamics wurde von Glassdoor mit dem 2019 Best Places to Work Award und von Fortune gemeinsam mit Cisco mit den Top 5 Best Places to Work in 2020 ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie unter  www.appdynamics.de  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AppDynamics
Landsbergerstrasse 302
80687 München
Telefon: +49 (89) 90405-203
http://www.appdynamics.de

Ansprechpartner:
Jana Schubert
Hotwire PR für AppDynamics
Telefon: +49 (69) 256693-31
E-Mail: jana.schubert@hotwirepr.com
Diana Burdeos
Hotwire für AppDynamics
Telefon: +49 (171) 4472457
E-Mail: AppDynamics@hotwireglobal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel