BITZER widmet HEXPV-Produktsegment eigenen Chillventa-Messestand

Der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik BITZER hat seine Produktpalette an Wärmeübertragern und Druckbehältern (HEXPV) erweitert und widmet diesem Produktsegment auf der Chillventa 2018 einen eigenen Stand (Stand 626, Halle 7). Vom 16. bis 18. Oktober können sich Messebesucher am HEXPV-Stand ein Bild von der erweiterten Produktpalette von BITZER machen.

BITZER stellt bei der Chillventa 2018 als Weltneuheit seine neuen, leistungsstärkeren wassergekühlten Verflüssiger für Frisch- und Seewasser vor. Diese neuen Verflüssiger mit Kapazitäten bis 1 MW verfügen über dieselben Eigenschaften der bekannten K Verflüssiger wie kompakte Bauweise, Low-Fouling-Wärmeübertragerrohre und hohe Korrosionsbeständigkeit. Darüber hinaus präsentiert BITZER seine CRF Hochleistungsverflüssiger sowie die leistungsstarken SQD Rohrbündelverdampfer aus seiner jüngsten Übernahme. Die einzigartigen quadratischen Verdampfer erreichen die höchste derzeit bei Trockenexpansions-Wärmeübertragern verfügbare Effizienz. Ein Teil des HEXPV-Standes von BITZER ist CO2-Lösungen vorbehalten. Hier sind die neuen WGC Rohrbündelgaskühler für transkritische Anwendungen mit 120 bar Auslegungsdruck und hohem Schutz gegen thermische und Druckermüdung sowie ein Flüssigkeitssammler der bewährten F Serie für subkritische CO2-Anwendungen zu sehen.

Neben seinem Kerngeschäft baut BITZER auch sein Portfolio an Wärmeübertragern und Druckbehältern mit entsprechenden Fertigungsstätten rund um die Welt systematisch aus. Ein wesentliches Qualitätsmerkmal der Wärmeübertrager von BITZER ist, dass sie gelötet sind. Im Vergleich zu gerollten Wärmeübertragern weisen sie zudem eine höhere Dichtigkeit und beständigere Beschichtung auf. Alle BITZER HEXPV-Produkte sind HFO-ready. Andrea Serena, Global Manager Heat Exchangers and Pressure Vessels bei BITZER, erklärt: „Die Übernahme der Produktgruppe Rohrbündelwärmeübertrager von Alfa Laval SpA hat uns zum weltweit größten unabhängigen Hersteller von Rohrbündelwärmeübertragern gemacht. Wir können jetzt auf jahrzehntelange Erfahrung mit Trockenexpansionsverdampfern, überfluteten Verdampfern sowie Verflüssigern für Frisch- und Seewasseranwendungen bis zu einer Leistung von 2.000 kW zurückgreifen. Das ist ein bedeutender Schritt für die Weiterentwicklung unseres HEXPV-Segments.“

Mehr Flexibilität durch Produktanpassung
Flexibilität ist das oberste Gebot, wenn es um die Bedürfnisse der Anwender geht. Daher haben Kunden bei BITZER die Wahl zwischen Standardprodukten und solchen, die passgenau auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten sind. „Mit unserem Anpassungsprojekt für Wärmeübertrager und Druckbehälter gehen wir auf den Bedarf unserer Kunden nach flexiblen Produktlösungen ein“, erläutert Andrea Serena. „Liegende Flüssigkeitssammler und wassergekühlte Verflüssiger der Baureihen F und K machen den Anfang, unsere anderen Produkte werden folgen.“
Bis zu fünf Produktdetails lassen sich aus der Standardposition innerhalb eines von BITZER festgelegten Bereichs verschieben – von den Ein- und Austrittsanschlüssen für das Kältemittel bis hin zu den geschweißten Stützfüßen. Auf diese Weise hält BITZER spezielle Maß- und Funktionsvorgaben der Kunden ein. Diese geben dazu lediglich die neuen Abmessungen ein – entweder auf der Freigabezeichnung im Dokumentationsbereich der BITZER Website oder mithilfe der BITZER Software.

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Wärmeübertrager und Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2017 erwirtschafteten 3.500 Mitarbeiter einen Umsatz von 740 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.