Letzter Schliff am ADCADA Fotostudio – ein Großprojekt wird fertiggestellt

Das ADCADA Fotostudio wartet dank aktuellstem Foto- und Lichtequipment als eines der größten und modernsten in ganz Deutschland auf. Um die Standards auf lange Sicht aufrechtzuerhalten, wurde im Laufe der letzten Monate eine Reihe an Umbauarbeiten eingeläutet, die sich bis Anfang 2019 erstreckten. Das Studio kann auch von Außenstehenden genutzt werden.

Der Raum: Trennung von Studio und Lager sowie Visagisten-Bereich

Seit der Eröffnung des ADCADA Fotostudios im April 2018 finden Kreative auf einer Fläche von 272 m² genügend Raum für Shootings aller Art. Mit einer 9,5 m breiten und 5,5 m tiefen Hohlkehle und bis zu 8 m Raumhöhe bietet das ADCADA Fotostudio optimale Bedingungen für Fotografen und Videoproduzenten. Im Zuge der Umgestaltung trennte ADCADA das Fotostudio räumlich vom Lager, in dem die Mode für ihren Premium-Online-Shop FASHION.ZONE verstaut wird. Auf diese Weise können externe Fotografen nun ihre eigenen Projekte ohne direkten Zugang zum Lager umsetzen. Auch einen neuen Visagisten-Bereich realisierte ADCADA als wesentlichen Teil ihres Fotostudios. Dieser ist mit Schminktischen inklusive Spiegeln und passender Beleuchtung sowie einer Sitzlounge für die Pausen ausgestattet.

Die Leinwand: aus festem Green Screen wird ausziehbare Fläche

Für den letzten Schliff am Großprojekt engagierte ADCADA die Eikboom GmbH aus Rostock und beauftragte die Raumausstatter mit dem Einbau eines ausziehbaren Green Screens. Ursprünglich besaß ein Großteil des Objekts einen grünen Anstrich. „Wir haben uns entschieden, aus dem Green Screen eine weiße Leinwand zu machen“, erzählt Geschäftsführer Detlef Flüß. „Vor diesem neutralen White Screen lassen sich Shootings aller Art am besten durchführen.“ Dank des neu installierten mobilen Green Screens können zusätzlich professionelle Videoaufnahmen mit digital austauschbarem Hintergrund erstellt werden. Mit der Lichtausstattung der Studio-Service Bacht GmbH setzt ADCADA auf Sonderanfertigungen, die technische Vorreiter auf ihrem Gebiet sind.

Die ersten Gäste: A19Me Filmproduktion im ADCADA Fotostudio

Das ADCADA Team nutzt das Studio regelmäßig, um die neuste Mode für den eigenen Premium-Online-Shop FASHION.ZONE zu fotografieren. Auch externen Interessenten steht es zur Anmietung zur Verfügung. Die national bekannte A19Me Filmproduktion aus Rostock hat dieses Angebot als eine der Ersten in Anspruch genommen. „Der große weiße Screen passt perfekt für unsere Aufnahmen. Er erleichtert uns die Videobearbeitung“, erklärt Teammitglied Nils Glashagen. „Vorher mussten wir extra nach Berlin oder Hamburg fahren. Aber die Bedingungen hier haben uns überzeugt.“ Das Repertoire der Filmemacher reicht von Werbung über Musikvideos bis hin zu Filmprojekten. Ihr wohl größter Auftrag stammt vom Rostocker Rapper Marteria. 2014 drehte der Musiker sein Video zu „Mein Rostock“ mit A19Me. Im ADCADA Fotostudio haben sie im Auftrag der IKK Nord diverse Videobeiträge aufgenommen, die später im Portal der Krankenkasse den Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Interessenten können das ADCADA Fotostudio telefonisch, per Mail oder mittels Internetformular anfragen. Je nach Bedarf steht spezielle Ausrüstung zur Verfügung.

Über die adcada GmbH

Die adcada GmbH ist eine konzernleitende Muttergesellschaft für ein Portfolio von Beteiligungsgesellschaften aus den Bereichen Handel, Immobilien, Finanzen und Marketing. Das Unternehmen wurde 2015 von Benjamin Kühn gegründet und hat seinen Sitz in Bentwisch im Landkreis Rostock.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

adcada GmbH
Heydeweg 5
18182 Bentwisch
Telefon: +49 (381) 20277540
Telefax: +49 (381) 202607-09
https://adcada.de/

Ansprechpartner:
Jenny Kroll
Pressesprecherin
Telefon: +49 (381) 202775-54
E-Mail: presse@adcada.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.