Freudenberg hilft bei der Optimierung von Hydraulikzylinder-Dichtsystemen

Mit einem neuen Perfect-Cylinder-Programm unterstützt Freudenberg-NOK Sealing Technologies Kunden dabei, die Produktionskosten von Hydraulikzylindern zu senken und gleichzeitig die Leistung und Lebensdauer ihrer Maschinen zu optimieren. Freudenberg-NOK verantwortet die Geschäftsaktivitäten von Freudenberg Sealing Technologies in Nord- und Südamerika.

Um den störungsfreien Betrieb von Schwerlastfahrzeugen in der Landwirtschaft oder der Baubranche dauerhaft zu gewährleisten, müssen die Hersteller Teile der teuren Maschinen kontinuierlich modernisieren. Dafür haben die Dichtungsexperten von Freudenberg das „Perfect-Cylinder-Programm“ entwickelt, dass die Hersteller bei der Optimierung der Zylinderkomponenten für Hydrauliksysteme mit passenden Dichtungslösungen unterstützt. Zielsetzung ist, die Systemeffizienz bei bestehenden Maschinen zu maximieren und gleichzeitig zu verhindern, dass kostspieliges Equipment komplett ausgetauscht werden muss.

„Wir sind weltweit bekannt für unsere Dichtungslösungen. Doch mit unserem Material- und Technik-Know-how unterstützen wir unsere Kunden noch viel weitgehender“, sagt John Plut, Director Fluid Power Partners North America, Freudenberg-NOK. „Mit dem Perfect-Cylinder-Programm können wir die Kosten für Hydraulikzylinder erheblich senken, indem wir mit den Kunden auf Konstruktionsebene zusammenarbeiten, um verbesserte Hydraulikzylinder-Dichtsysteme zusammenzustellen.“

Wenn ein Hydraulikzylinder überarbeitet wird, erhält er ausgewählte Dichtungen aus dem umfangreichen Produktkatalog von Freudenberg. „Das Ergebnis ist ein optimiertes Dichtsystem mit erstklassigen Hochleistungsdichtungen, mit dem die Kunden bis zu 40 Prozent der Gesamtausgaben für Material und Produktion sparen können“, erklärt Plut. Schließlich wächst das Portfolio der Freudenberg-Dichtungsoptionen ständig weiter.

Eine der neuesten Dichtungsinnovationen des Unternehmens für Schwerlastfahrzeuge sind beispielsweise profilierte Guivex®-Führungsbänder in Zollabmessungen. Es handelt sich um profilierte Kolbenstangenführungen aus einem neuen, kohlefasergefüllten Polyamidmaterial. Sie können in Langhubzylindern oder Anwendungen mit kurzem Hub, kurzem Führungsabstand oder hoher Seitenlastaufnahme eingesetzt werden.

Aufgrund der Größe der Guivex-Bänder widerstehen sie auch Radialbelastungen, die 40 Prozent höher sind als bei Standard-Führungsbändern. Sie eignen sich für den Einsatz in allen Medien, die normalerweise in Hydrauliksystemen vorkommen, und können in aktuellen Gehäusen Standard-Kolbenführungsbänder mit 1/8-Zoll-Querschnitt ersetzen.

„Mit den neuen Guivex-Bändern lassen sich die Breite und Länge der Zylinderverschraubungen reduzieren und die Kosten senken“, sagt Jay White, Product Marketing Manager Fluid Power, Freudenberg-NOK. „Sie bieten außerdem mehr Flexibilität bei der Konstruktion und wirken weniger abrasiv auf Gleitflächen. Das vermeidet Blockaden und führt zu einem ruhigeren Betrieb.“

Weitere Dichtungsprodukte im Perfect-Cylinder-Programm sind die Hochdruck-Kolbendichtung HDP 330 sowie Dichtungen aus dem neuen Polyurethan-Werkstoff 94 AU 30000. Die Spezial-Polyamiddichtung HDP 330 hält extremen Drücken (bis zu 800 bar) stand. Sie ermöglicht den Einsatz von Zylinderlaufbuchsen mit höherer Oberflächenrauheit und trägt damit ebenfalls dazu bei, die Fertigungskosten der Hydraulikzylinder zu senken. Dichtungen aus dem Werkstoff 94 AU 30000 halten länger als bisherige Standard-Dichtungslösungen und weisen auch bei Temperaturen von -35 °C bis +120 °C eine hohe Beständigkeit gegen Hydrolyse auf. Außerdem bleiben sie bei Betriebsdrücken von bis zu 50 MPa/7250 psi stabil.

Weitere Informationen unter https://www.fst.de/produkte/dynamische-dichtungen/fuehrungen.

Über die Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG

Freudenberg Sealing Technologies ist langjähriger Technologieexperte und weltweiter Marktführer in der Dichtungstechnik und der Elektromobilität. Mit seiner einzigartigen Werkstoff- und Technologiekompetenz ist das Unternehmen bewährter Zulieferer von anspruchsvollen Produkten und Anwendungen sowie Entwicklungs- und Servicepartner für Kunden in der Automobilindustrie und der allgemeinen Industrie. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Freudenberg Sealing Technologies einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro und beschäftigte circa 15.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.fst.com.

Das Unternehmen gehört zur weltweit tätigen Freudenberg-Gruppe, die mit den Geschäftsfeldern Dichtungs- und Schwingungstechnik, Vliesstoffe und Filtration, Haushaltsprodukte sowie Spezialitäten und Sonstiges im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 9,3 Milliarden Euro erwirtschaftete und in etwa 60 Ländern mehr als 48.000 Mitarbeiter beschäftigte. Weitere Informationen unter www.freudenberg.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG
Höhnerweg 2 – 4
69465 Weinheim/Bergstraße
Telefon: +49 (6201) 80-6666
Telefax: +49 (6201) 88-6666
http://www.fst.com

Ansprechpartner:
Ulrike Reich
Head of Media Relations
Telefon: +49 (6201) 80-5713
E-Mail: ulrike.reich@fst.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.