Veränderung in der Geschäftsleitung von Freudenberg Sealing Technologies

Der Chief Operating Officer (COO) von Freudenberg Sealing Technologies Dieter Schäfer (63) tritt am 30. Juni 2019 in den Ruhestand. Danach wird er dem Unternehmen noch für zwei Jahre beratend zur Verfügung stehen.

„Wir danken Dieter Schäfer für seine außerordentlich erfolgreiche Arbeit in knapp 20 Jahren bei Freudenberg. Die Begriffe Operational Excellence sowie Kontinuierliche Verbesserung in der Fertigung sind bei Freudenberg Sealing Technologies in den vergangenen Jahren untrennbar mit ihm verbunden. Unter seiner Führung haben wir durch den systematischen Einsatz von Methoden wie Lean und Six Sigma die Leistungsfähigkeit und Effizienz in der Produktion und damit einhergehend die Produktqualität deutlich gesteigert“, sagt Claus Möhlenkamp, Chief Executive Officer (CEO). „Schäfer hat zudem die Chancen der Digitalisierung für unser Unternehmen frühzeitig erkannt und beispielsweise große Teile des Einkaufsprozesses standardisiert. Mit der Integration von Industriesoftware in unsere Produktionsprozesse hat er die Basis für den heutigen Erfolg von Freudenberg Sealing Technologies gelegt. Damit ist die Geschäftsgruppe weltweit einzigartig für die Zukunft aufgestellt“, würdigt Möhlenkamp die Verdienste Schäfers.

Mit Schäfers Wechsel in den Ruhestand wird die Geschäftsleitung von Freudenberg Sealing Technologies künftig aus drei Personen bestehen. Wie bislang ist Claus Möhlenkamp Chief Executive Officer. Dort ist er für die Bereiche Strategie, Vertrieb, Personal und Kommunikation verantwortlich.
Ludger Neuwinger-Heimes verantwortet als Chief Financial Officer (CFO) die Bereiche Finanzen, Informationstechnologie (IT) und Merger & Acquisitions. Dr. Theodore Duclos ist als Chief Technology Officer (CTO) für die Bereiche Innovationsmanagement, Prozesstechnologie, Produkt- und Materialentwicklung, Qualitätsmanagement sowie für den Bereich Gesundheits- und Arbeitsschutz verantwortlich. Zudem wird Duclos künftig die Aufgaben von Schäfer als Chief Operating Officer übernehmen und den Bereichen Operations, Lean, Supply Chain Management und Einkauf vorstehen.

Schäfer hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster studiert. Es folgten berufliche Stationen im In- und Ausland für die Unternehmen Hoesch, Kabelmetall und Jungheinrich. Im Jahr 2001 wechselte er zu Freudenberg Sealing Technologies und übernahm zunächst verschiedene Führungspositionen, unter anderem in der Produktion und als Standortleiter. Ab 2005 leitete er den Geschäftsbereich Spezialdichtungsprodukte bevor er 2006 den größten Bereich von Freudenberg Sealing Technologies übernahm, die Oil Seals Division mit dem Simmerring® als dem bekanntesten Kernprodukt. Seit 2012 war Schäfer Mitglied der Geschäftsleitung der größten Freudenberg-Geschäftsgruppe. Schäfer ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

Über die Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG

Freudenberg Sealing Technologies ist langjähriger Technologieexperte und weltweiter Marktführer für anspruchsvolle und neuartige Anwendungen in der Dichtungstechnik und der Elektromobilität. Mit seiner einzigartigen Werkstoff- und Technologiekompetenz ist das Unternehmen bewährter Zulieferer von anspruchsvollen Produkten und Anwendungen sowie Entwicklungs- und Servicepartner für Kunden in der Automobilindustrie und der allgemeinen Industrie. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Freudenberg Sealing Technologies einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro und beschäftigte zirka 15.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.fst.com.
Das Unternehmen gehört zur weltweit tätigen Freudenberg-Gruppe, die mit den Geschäftsfeldern Dichtungs- und Schwingungstechnik, Vliesstoffe und Filtration, Haushaltsprodukte sowie Spezialitäten und Sonstiges im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 9,4 Milliarden Euro erwirtschaftete und in etwa 60 Ländern mehr als 49.000 Mitarbeiter beschäftigte. Weitere Informationen unter www.freudenberg.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG
Höhnerweg 2 – 4
69465 Weinheim/Bergstraße
Telefon: +49 (6201) 80-5713
Telefax: +49 (6201) 88-6666
http://www.fst.com

Ansprechpartner:
Ulrike Reich
Head of Media Relations
Telefon: +49 (6201) 80-5713
E-Mail: ulrike.reich@fst.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel