Deutsche Konsum REIT: Robuste Geschäftsentwicklung trotz Corona-Epidemie

Die Geschäftsentwicklung der Deutsche Konsum REIT-AG ("DKR") (ISIN DE000A14KRD3) erweist sich im Umfeld der aktuellen Covid-19-Pandemie als sehr robust.

Mietzahlungen im April 2020 in Höhe von rund 70% eingegangen
Von den durch die Bundesregierung verfügten Geschäftsschließungen sind derzeit Mieter betroffen, die rund 30% der aktuellen Mieterlöse des DKR-Immobilienportfolios beisteuern. Dies umfasst vor allem Mieter mit nicht versorgungsrelevanten Sortimenten wie beispielsweise Sonderpostenmärkte, Textileinzelhandel, Elektronikmärkte, Baumärkte in Bundesländern mit Ausgangsbeschränkungen sowie Kinos, Fitnessclubs, Restaurants und Friseurgeschäfte. Der überwiegende Teil der betroffenen Mieter, der im Wesentlichen aus großen Filialisten besteht, hat seine Mietzahlungen deshalb zunächst für den Monat April gestundet.

Unabhängig davon ist die DKR proaktiv in Gesprächen mit betroffenen Mietern, um individuelle Lösungen zu erarbeiten, die sowohl für unsere Mieter als auch die Gesellschaft zu einem fairen Ausgleich führen. Dies kann beispielsweise durch zeitweise Stundungen der Mieten in Kombination mit Mietvertragsverlängerungen erreicht werden.

Zahlungsverpflichtungen vollumfänglich abgesichert
Der Zinsdeckungsgrad (Interest Cover) der DKR beträgt über 8 – insofern decken auch die verbleibenden Mieteingänge alle laufenden Zahlungsverpflichtungen der DKR gegenüber ihren Darlehensgebern, Anleihegläubigern und Geschäftspartnern vollumfänglich ab.

Emission einer unbesicherten Anleihe und weitere Darlehensfinanzierungen / Rating bestätigt
Am 10. März 2020 hat die DKR eine neue unbesicherte Anleihe 2020/2025 mit einer Laufzeit von fünf Jahren emittiert (ISIN DE000A2YN124). Das Anleihevolumen beträgt EUR 40 Mio. und wird mit einem Coupon von derzeit 2,75% verzinst. Die Anleihe hat eine jederzeitige Rückzahlungsoption.

Darüber hinaus wurden im abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal besicherte Bankdarlehen bei Sparkassen und Pfandbriefbanken über EUR 28 Mio. aufgenommen. Derzeit arbeitet die DKR an weiteren besicherten Darlehensfinanzierungen im Volumen von rund EUR 70 Mio., deren Auszahlungen in Kürze erwartet werden. Die vereinbarten Festzinssätze liegen voraussichtlich zwischen 1,50% und 1,80% und damit unter der aktuellen durchschnittlichen Fremdkapitalverzinsung der DKR.

Zudem wurde das bestehende Scope Rating bestätigt: Das Emittentenrating liegt weiterhin bei "BB+ stable" und das Rating für besichertes und unbesichertes Fremdkapital bei "BBB" und "BBB-" (Investment Grade).

DKR für weitere Akquisitionen im aktuellen Umfeld gerüstet / Keine wesentlichen Auswirkungen auf Prognosen erwartet
Derzeit verfügt die DKR über Mittel für weitere Akquisitionen in Höhe von rund EUR 60 Mio. und ist damit handlungsfähig, um sich im aktuellen Umfeld ergebende Chancen zügig zu nutzen.

Der Vorstand erwartet derzeit keine wesentlichen negativen Auswirkungen auf die prognostizierten Ergebnisse des aktuellen Geschäftsjahres.

Über Deutsche Konsum REIT-AG

Die Deutsche Konsum REIT-AG mit Sitz in Broderstorf ist ein börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Fokus auf deutsche Einzelhandelsimmobilien für Waren des täglichen Bedarfs an etablierten Mikrostandorten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Gesellschaft liegt in der Bewirtschaftung und Entwicklung der Immobilien mit dem Ziel einer stetigen Wertentwicklung und dem Heben stiller Reserven. Das Gesamtportfolio der DKR umfasst derzeit 166 Einzelhandelsimmobilien mit einer annualisierten Miete von EUR 64,4 Mio.

Die Gesellschaft ist aufgrund ihres REIT-Status (‚Real Estate Investment Trust‘) von der Körperschaft-und Gewerbesteuer befreit. Die Aktien der Gesellschaft werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN: DE 000A14KRD3). Weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter https://www.deutsche-konsum.de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Konsum REIT-AG
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Telefon: +49 (331) 740076-50
Telefax: +49 (331) 740076-520
https://www.deutsche-konsum.de/

Ansprechpartner:
Stefanie Frey
Investor Relations
Telefon: +49 (331) 740076-533
E-Mail: sf@deutsche-konsum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel