Corendon Airlines gibt Flugprogramm für den Sommer 2021 bekannt

Corendon Airlines ist durch ihren bedeutenden Marktanteil im Bereich Ferienflüge und ethnische Destinationen bekannt. Nun gibt die Fluggesellschaft bereits jetzt ihr Flugprogramm für den Sommer 2021 bekannt und kündigt dabei auch neue Investitionen an.

Dabei unterstreicht die aufstrebende Fluggesellschaft, dass sie auch trotz der Auswirkungen der Pandemie auf den Tourismus und den Flugverkehr weiterhin zu investieren bereit ist. So plant Corendon Airlines im kommenden Sommer zusätzlich zu einer Ausweitung der touristischen Flüge auch ihre Flüge nach Anatolien zu intensivieren.

Mine Aslan, die Direktorin für Kommerz der Corendon Airlines, geht davon aus, dass sich die Auswirkungen des Covid-19-Virus im kommenden Jahr verringern und auch die Nachfrage nach Flügen in Folge der durch die Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus veränderten Reisegewohnheiten wieder ansteigen wird. Sie betont, dass die Menschen auf Dauer kaum auf das Reisen verzichten werden: “Urlaubsreisen sind für die Menschen zu einem wirklichen Bedürfnis geworden. In der kommenden Saison wird die Nachfrage nach Ferienzielen meiner Meinung nach vor allem in den europäischen Ländern noch stärker ansteigen. Deshalb werden wir weiterhin investieren und unser Angebot ausbauen. Dabei werden wir vor allem auch in 2021 weiter neue Flugbasen einrichten, da diese unseren Bekanntheitsgrad als Marke erhöhen, uns gute Slots verschaffen und auch eine hohe Kundenzufriedenheit bescheren. So planen wir zusätzlich zu den Basen in Hannover, Köln, Münster und Nürnberg ab dem 1. Mai 2021 die Stationierung zweier Flugzeuge am Flughafen von Düsseldorf, der die höchste Zahl touristischer Ausreisen in Deutschland aufweist. Nach unseren Erfolgen in Deutschland werden wir uns dann auf weitere deutschsprachige Märkte in Europa konzentrieren und eine weitere Basis in Basel einrichten, von wo aus wir Passagiere in Deutschland, der Schweiz und Frankreich zugleich erreichen können. So werden wir im Sommer 2021 von Deutschland, der Schweiz und Österreich insgesamt fünf Millionen Flugsitze nach Urlaubszielen in der Türkei, Griechenland, Spanien, Italien, Ägypten und Israel anbieten. Darüber hinaus werden wir auch die Zahl unserer Flüge in die Türkei von den Ländern Polen und Großbritannien erhöhen, auf die wir uns in den vergangenen Jahren konzentriert haben, und in denen wir weiter wachsen wollen.”

Weitere Direktverbindungen von Europa nach Anatolien

Mine Aslan erinnerte daran, dass Corendon Airlines am 27. Juni 2020 zum ersten Mal einen Direktflug zur türkischen Stadt Zonguldak am Schwarzen Meer durchgeführt hat, und gibt bekannt, dass diese Flüge auch in der Sommersaison 2021 ausgebaut werden sollen: “Aufgrund der starken Nachfrage unserer in Europa lebenden Bürger werden wir auch ein starkes Flugprogramm für die Verbindungen Köln-Bonn, Münster und Düsseldorf zum Flughafen Zonguldak bieten. Zugleich werden wir auch die Direktflüge von Brüssel nach Eskişehir und von Holland nach Kayseri und Konya aufgrund der hohen Nachfrage beibehalten. Wir planten die Zahl der Flüge von Deutschland, Österreich, der Schweiz, Holland und Belgien zu siebzehn Zielen in der Sommersaison 2021 zu verdoppeln.

Die Aktion “Bei uns ist Ihr Ticket sicher” geht weiter!

Corendon Airlines verlängert die Dauer der Aktion “Bei uns ist Ihr Ticket sicher”, mit der die Fluggesellschaft ihren Gästen seit dem Beginn der Sommersaison flexible Buchungsmöglichkeiten ermöglicht. Reisende, die bis Ende Oktober 2020 ein Flugticket bei Corendon Airlines erstehen, können ihren Flug bis Ende Oktober 2021 verschieben und dabei zugleich auch ihre Flugziele ändern. Detaillierte Informationen über die Aktion “Bei uns ist Ihr Ticket sicher” finden sich unter folgender Web-Adresse: https://www.corendonairlines.com/de/nachrichten/flexible-campaign

Hier nun das Flugprogramm Sommer 2021:

https://www.corendonairlines.com/de/nachrichten/sommer-2021

Weitere detaillierte Informationen und Buchungsmöglichkeiten finden Sie bei Reisebüros und auf der Adresse corendonairlines.com.

Über Corendon Airlines

Die 2005 gegründete, eigentümergeführte Fluggesellschaft wird im Sommer 2020 mit insgesamt 37 eigenen und zum Teil auch gemieteten Flugzeugen operieren, etwa 4 Millionen Passagiere befördern und mehr als 40 Länder sowie 170 Flughäfen ansteuern. In Deutschland ist die Airline seit 2014 aktiv und fliegt für alle großen namhaften Reiseveranstalter von 22 Abflughäfen. Darüber hinaus sind alle Flüge auch im sogenannten Einzelplatzverkauf, d. h. als Nur-Flug-Angebot im Reisebüro, über die Corendon-Website und in vielen Online-Portalen buchbar.

Die für Ihren pünktlichen und zuverlässigen Flugplan und ihren freundlichen Bordservice bekannte Airline erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Die Fluggesellschaft gehört zur eigentümergeführten Corendon Touristic Group, zu der auch zahlreiche Hotels in der Türkei, in Amsterdam, auf Ibiza und Curacao gehören.

Weitere Informationen: www.corendonairlines.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Corendon Airlines
Güzeloluk Mah., 1879 Sokak 148
TR07230 Antalya
Telefon: +90 (242) 31090-00
http://www.corendonairlines.com

Ansprechpartner:
Christopher Kubaseck
Pressekontakt
E-Mail: ckubaseck@kabelmail.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel