General Dynamics Mission Systems und Dedrone starten Partnerschaft

Dedrone, der Marktführer in der Luftraumsicherheit, und General Dynamics Mission Systems, eine Geschäftseinheit des amerikanischen Verteidigungs- und Luftfahrtunternehmens General Dynamics, haben heute ihre strategische Partnerschaft im Bereich Drohnenabwehr bekanntgegeben. Im Rahmen dieser Kooperation bietet General Dynamics seinen Kunden weltweit die Drohnendetektions- und Abwehrtechnologie von Dedrone an. Darüber hinaus beteiligt sich der Konzern aus Virginia mit einem bedeutenden Investment am 2014 in Deutschland gegründeten Luftraumsicherheitsanbieter.

General Dynamics wird als strategischer Partner exklusiv die Drohnenabwehrtechnologie von Dedrone an seine Kunden in den Bereichen Verteidigung, Regierungen, Geheimdienste sowie kritische Infrastrukturen liefern.

„Drohnen, die unerlaubt in private Lufträume oder Gebiete mit Flugbeschränkungen eindringen, zählen zu den am schnellsten wachsenden Bedrohungen für unsere Kunden. Dedrones Drohnenabwehrtechnologie ist die marktführende Lösung für dieses Problem. Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft und die Möglichkeit, unserem globalen Kundenstamm Lösungen zur Drohnenabwehr zur Verfügung zu stellen“, erklärt Chris Brady, Präsident von General Dynamics Mission Systems und neu ernanntes Vorstandsmitglied von Dedrone.

Dedrone kombiniert seine softwarebasierte Drohnenabwehrplattform mit Funkfrequenzsensoren, Radarsystemen, Hochleistungskameras und Störsendern, um Drohnen frühzeitig zu erkennen, klassifizieren und abzuwehren. Weltweit vertrauen Hunderte Kunden auf das zertifizierte Dedrone-System, darunter das US-Militär, alliierte und Koalitionsstreitkräfte, Gefängnisse, Flughäfen, Energieversorger, kritische Infrastrukturen und Regierungen.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit General Dynamics Mission Systems, einem führenden Unternehmen in der Entwicklung intelligenter einsatzkritischer Systeme und Produkte”, erklärt Aaditya Devarakonda, CEO von Dedrone. „Mit General Dynamics wird unsere Technologie einen breiten, globalen Kundenstamm erreichen, sowohl im U.S.-Regierungs- und Verteidigungssektor als auch weltweit im Bereich der Unternehmenssicherheit.”

Über Dedrone

Dedrone ist der Marktführer im Bereich Luftraumsicherheit. Das von Dedrone entwickelte Drohnenabwehrsystem schützt kritische Infrastrukturen, Regierungen, militärische Einrichtungen, Gefängnisse und Unternehmen auf der ganzen Welt vor unerwünschten Drohnen. Dedrones SaaS-Technologie kann flexibel in der Cloud oder vor Ort gehostet werden und kombiniert eine Machine-Learning-Software mit marktführenden Sensoren und Abwehrmechanismen. Ziel ist die frühzeitige Warnung, Klassifizierung und Abwehr aller Gefahren durch Drohnen.
Dedrone wurde 2014 in Kassel gegründet. Seit 2016 hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in San Francisco, mit weiteren Niederlassungen nahe Washington, D.C., in Columbus, Ohio und London.

Für weitere Informationen und um unsere Experten zu kontaktieren, besuchen Sie www.dedrone.com und folgen Sie @Dedrone auf Social Media.

Über General Dynamics Mission Systems

General Dynamics Mission Systems ist eine Sparte von General Dynamics (NYSE: GD). Der Technologie- und Ausrüstungshersteller verfügt über breite Expertise in den Einsatzbereichen Boden, See, Luft, Weltraum und Cyberspace. General Dynamics Mission Systems hat seinen Hauptsitz in Fairfax, Virginia, USA und beschäftigt weltweit mehr als 13.000 Mitarbeiter. Für weitere Informationen zu General Dynamics Mission Systems besuchen Sie www.gdmissionsystems.com und folgen Sie @GDMS auf Twitter und LinkedIn.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dedrone GmbH
Miramstr. 87
34123 Kassel
Telefon: 0561861799120
Telefax: +49 (561) 861799-111
http://www.dedrone.com/de

Ansprechpartner:
Simon Röse
PR-Manager
Telefon: +49 (561) 861799-160
E-Mail: simon.roese@dedrone.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel