LuxYours erhält Patent auf die proprietäre Technologie zu chemischen Glättung von Kunststoffteilen und liefert erste Maschinen aus

Das deutsche Patentamt hat das von LuxYours eingereichte Grundlagen-Patent zur chemischen Glättung nach der Lux-Methode bestätigt und gleichzeitig werden derzeit die ersten LUXMatic 700 Systeme ausgeliefert.

Das im März 2018 eingereichte Patent beschreibt ein Verfahren zur chemischen Glättung und die hierzu zweckmäßigerweise zu verwendende Vorrichtung. Das neue und einzigartige dieser Erfindung ist, die Verwendung mehrerer Kammern, die zusammen ein geschlossenes Volumen darstellen. Der Anwender ist stets von den verwendeten Lösemitteldämpfen getrennt, in den Kammern können der Dampf und die Bauteile getrennt voneinander vorkonditioniert werden und dennoch gezielt und sekundengenau den Lösemitteldampf und die zu glättenden Bauteile miteinander in Kontakt gebracht werden. Dieses Vorgehen führt zu sehr hochwertigen Ergebnissen bei geringsten Ausschußzahlen. Die Kondensation des Dampfes an der Bauteiloberfläche, die Temperaturen bei denen dies stattfindet sowie die Einwirkdauer können exakt gesteuert werden. Da die Bevorratung des Dampfes getrennt von den Bauteilen erfolgt sind die Bauteile schon kurz nach Beendigung des Glättungsvorganges für den Anwender zugänglich.

Die LUXMatic 700 setzt dieses Patent um und macht so diese schnelle und sehr gut steuerbare Finishing-Technologie für Anwender des professionellen 3D Druck verfügbar.

Im Juli und August liefert LuxYours seine ersten vollautomatischen Maschinen zur chemischen Glättung an die glücklichen Kunden aus. Hierzu meint der Geschäftsführer von LuxYours, Florian Pfefferkorn: „Wir beliefern nun unsere treuesten Kunden mit den ersten LUXMatic 700. Diese Kunden haben uns seit Gründung im Januar 2017 begleitet. Mit der Unterschrift zum Maschinenkauf im Dezember 2018 bewiesen sie großes Vertrauen in unsere Fähigkeiten. Zum damaligen Zeitpunkt hatten wir einen Prozess und eine Idee, wie unsere LUXMatic 700 aussehen und funktionieren sollte, wir hatten aber noch ein umfangreiches Maschinenentwicklungsprojekt zu gehen. Deshalb sind wir umso glücklicher nun das in uns gesetzte Vertrauen bestätigen zu können. Zudem beglückwünschen wir unsere visionären Kunden, die nun als Erste die derzeit schnellste und ökonomischste Maschine zur chemischen Glättung von Polyamid und TPU Teilen in Betrieb nehmen können. Die LUXMatic 700 ist nun für den internationalen Verkauf freigegeben. Bestellungen die bis Mitte September 2020 eingehen werden im nächsten Produktionslos berücksichtigt.“

 

Über LuxYours e. K.

LuxYours ist ein junges Unternehmen das sich auf die nachgelagerte Verbesserung von 3D Druckbauteilen spezialisiert hat. Das im Jahr 2017 gegründete Unternehmen ist ein Pioneer und Innovator in der chemischen Oberflächenglättung von Kunststoffteilen in der Additiven Fertigung. Mit dem Produktportfolio aus LUXMatic System, den zugehörigen Betriebsmitteln sowie der chemischen Glättung als Dienstleistung steigen Kunden gezielt in diese Technologie ein und realisieren anschließend Ihre Großprojekte. LuxYours ermöglicht seinen Kunden einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Hinblick auf die Oberflächenqualität und Zukunftsfähigkeit der entwickelten Additv-Bauteile zu erzielen. Weltweiter Service und fundierte Beratung runden das Portfolio ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LuxYours e. K.
Semmelweisstr.8
82152 Planegg bei München
Telefon: +49 (89) 92131311-0
Telefax: +49 (89) 92131311-9
http://www.luxyours.com

Ansprechpartner:
Florian Pfefferkorn
Geschäftsführer
Telefon: +49 89 921313110
E-Mail: contact@luxyours.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel