Wettbewerb „Deutscher Startup-Pokal“: Die fünf besten Tech-Startups Deutschlands

.
Der gemeinnützige Verein GFFT e.V. hat in der ersten Saison den Wettbewerb Deutscher Startup-Pokal ausgerichtet. Mitmachen konnten innovative Technologie-Startups, die im Jahr 2015 oder später gegründet wurden und deren Business-Fokus auf einer neuen Technologie aufbaut. In der Vorauswahl wurde eine große Anzahl an Startups gescreent (>50), ob diese den Teilnahmevoraussetzungen genügen.

Die Halbfinals fanden im ersten Quartal 2020 als Präsenzveranstaltung bei Großunternehmen wie der Bank ING oder der Lufthansa statt. Dort traten zehn bis zwölf Startups, die in einer Vorauswahl ausgesucht wurden, an. Die jeweils besten fünf bzw. sechs Startups aus den Halbfinals haben sich für die Finals qualifiziert.

Die digitalen Finalveranstaltungen via Webex-Konferenz fanden am 2.9.20 in der Kategorie Logistik, am 8.9.20 in der Kategorie IT Security und am 10.9.20 in der Kategorie Organizational Intelligence statt.

Die Gewinner der jeweiligen Kategorien wurden durch ein Publikums-Voting gewählt. Große Überraschung kam auf, als sowohl in der Logistik als auch in der Kategorie Organizational Intelligence zwei Startups die gleiche Anzahl an Stimmen erhielten und so jeweils zwei Gewinner gekürt wurden. Die Sieger des Wettbewerbs erhalten einen physischen Pokal.

Die Sieger:
– Logistik: Synfioo GmbH (https://synfioo.com) & Synaos GmbH (https://synaos.com
– IT Security: asvin GmbH (https://asvin.io )
– Organizational Intelligence: SUSI&James GmbH (https://susiandjames.com/ ) & zeroG GmbH (https://www.zerog.aero )

Hintergrund:
Der Deutscher Startup-Pokal wurde vom gemeinnützigen Verein GFFT e.V. ins Leben gerufen, um die Innovationskraft des Standorts Deutschland zu stärken und junge Unternehmen dabei zu unterstützen sich am Markt zu etablieren.

Der Wettbewerb soll dazu beitragen, dass dem Thema Innovation in Deutschland eine größere Bedeutung zukommt und die Voraussetzungen zur Entwicklung von zukunftsweisenden Technologien verbessert werden. Um mehr Aufmerksamkeit auf den Sektor der Technologie-Startups zu lenken, werden verschiedene Aspekte des Sports, wie Pokalrunden, Tabellen und Finals auf die Welt der Startups übertragen.

Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt von einem hochrangigen Präsidium von Experten. Dazu gehören Prof. Dr. Antonio Krüger, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH; Susanne Kunschert, Geschäftsführerin der Pilz GmbH & Co. KG; Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Ehem. Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft und Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli als Vorsitzender des Pokalpräsidiums.

Vergangene Pokal-Veranstaltungen wurden bei Unternehmen wie der Bank ING, der BLG Logistics Group und der Lufthansa durchgeführt, während die aktuellen Finals digital stattgefunden haben. Wir erwarten, dass Unternehmen im Nachgang der Corona-Krise einen besonderen Bedarf an digitalen Technologien und den IT-Innovationen von Startups haben werden. Die Digitalisierung kann eine Chance darstellen, sich einer wandelnden Umwelt zu stellen und instabile Rahmenbedingungen abzusichern.

Die Anmeldung für die nächste Saison 20/21 ist bereits geöffnet. Mehr zum Wettbewerb und den Teilnahmemodalitäten auf: https://www.startup-cup.com/de/bewerbungsaufruf/ 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GFFT Innovationsförderung GmbH
Niddastraße 6
61118 Bad Vilbel
Telefon: +49 (6101) 95498-10
Telefax: +49 (6101) 95498-11
http://www.gfft-portal.de

Ansprechpartner:
Gabriela Schütte
gfft e.v.
Telefon: +49 (6101) 95498-25
E-Mail: gabriela.schuette@gfft-ev.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel