PCI: neue Eimer-Abfüllanlage am Standort Hamm in Betrieb

Die PCI Gruppe hat bekanntgegeben, dass die neue Eimerabfüllanlage am Standort Hamm, deren Bau im Herbst 2019 be­gonnen wurde, bereits im Einlaufbetrieb läuft und ihre volle Kapazität noch im Verlauf des Monats Oktober erreichen wird. Dies ist eine weitere Inves­tition der PCI Gruppe in modernste Produktionsanlagen. Am Standort Hamm wird damit die Abfüllkapazität für Pulverstoffe im Eimer verdoppelt.

Die PCI Gruppe, die dieses Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum feiert, ist führender Anbieter innovativer bauchemischer Produkte. Mit kontinuierlichen Investitionen in allen drei Werken stellt die PCI Gruppe sicher, dass das Unternehmen fit für die Zukunft ist, die Zeichen stehen weiterhin auf Wachstum.

Gleichzeitig mit dem neuen Lieferzentrum in Augsburg, das am 08.10. offiziell eingeweiht wird, hat das Unternehmen nochmals mit einem Millionenbetrag in die Produktionsanlagen am Standort Hamm investiert und eine neue Eimer-Abfüllanlage in Hamm errichtet, die die Abfüllkapazität für Pulverstoffe im Eimer verdoppelt. Nach Baubeginn im Herbst 2019 wurde die Anlage trotz der Ein­schränkungen, bedingt durch die Corona-Pandemie, in nur einem Jahr fertigge­stellt und produziert bereits in der Einfahrphase. Ihre volle Kapazität wird sie im Verlauf des Oktobers 2020 erreichen.

Die neue hochleistungsfähige Abfüllanlage füllt, verschließt und palettiert auto­matisch bis zu 600 Eimer pro Stunde. Damit wird sichergestellt, dass stark nach­gefragte Produkte wie z.B. der variable Flexfugenmörtel PCI Nanofug® Premium auch bei weiterem starken Wachstum wie in den vergangenen Jahren flächen­deckend verfügbar sind.

Das 1992 in Betrieb genommene Werk Hamm beschäftigt heute 150 Mitarbeiter und produziert hauptsächlich zementäre Produkte, darunter Fliesenkleber, Fu­genmörtel, Bodenausgleichsmassen und Reparaturmörtel.

Die PCI Gruppe investiert kontinuierlich in die Zukunft an seinen drei Standorten Augsburg, Hamm und Wittenberg. "Im Fokus unserer Wachstumsstrategie ste­hen die Investitionen in modernste Produktionsanlagen. Damit stellen wir sicher, innovative und qualitativ hochwertige Produkte liefern zu können. Gleichzeitig sichern wir auch die Zukunft unserer Standorte, schaffen Arbeitsplatzsicherheit für unsere Mitarbeiter und die Basis für weitere zukünftige Arbeitsplätze", so Frank Rösiger, technischer Geschäftsführer PCI Gruppe.

Über die MBCC Group

Die MBCC Group ist einer der weltweit führenden Anbieter von bauchemischen Produkten und Lösungen und nach der Ausgliederung aus der BASF-Gruppe aus dem ehemaligen BASF-Bauchemiegeschäft hervorgegangen. Wir bieten innovative und nachhaltige Produkte und Lösungen für die Baubranche für verschiedene Sektoren an, wie Gebäude, Infrastruktur, Tiefbau, Neubau sowie für Renovierung. Unsere starken Marken, wie Master Builders Solutions®, PCI®, Thermotek®, Wolman®, Colorbiotics® und Watson Bowman Acme®, sind im Markt etabliert. Mit unseren Innovationen stellen wir uns den Herausforderungen der Nachhaltigkeit in der Industrie. Die MBCC Group besteht aus etwa 70 Gesellschaften weltweit und beschäftigt rund 7.500 Bauexpertinnen und -experten in über 60 Ländern. Weitere Informationen unter: www.mbcc-group.com.

Über die PCI Augsburg GmbH

PCI Augsburg GmbH ist Teil der MBCC Group und führend im Bereich Fliesenverlegewerkstoffe für Fachbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen bietet außerdem Produktsysteme für Abdichtung, Betonschutz und instandsetzung sowie ein Komplettsortiment für den Bodenleger-Bereich an. Die PCI Gruppe beschäftigt europaweit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von deutlich über 300 Millionen € netto. Weitere Informationen zur PCI unter www.pci-augsburg.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PCI Augsburg GmbH
Piccardstrasse 11
86159 Augsburg
Telefon: +49 (821) 5901-0
Telefax: +49 (821) 5901-372
http://www.pci-augsburg.de

Ansprechpartner:
Dr. Susanne Herchner
Manager Unternehmenskommunikation und Presse
Fax: +49 (821) 5901-416
E-Mail: susanne.herchner@PCI-group.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel