Siemens Mobility baut 109 Stadtbahnen für Düsseldorf und Duisburg

.

– Auftragsvolumen fast 400 Millionen Euro
– Stadtbahnen vom Typ Avenio HF mit höchstem Fahrgastkomfort
– 24 Jahre Instandhaltung und Ersatzteillieferung für garantierte Verfügbarkeit

Die Düsseldorfer Rheinbahn AG und die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG haben bei Siemens Mobility gemeinsam 109 Hochflur-Stadtbahnen vom Typ Avenio HF bestellt inklusive einer Option für 48 weitere Fahrzeuge. Der Vertrag beinhaltet auch die Instandhaltung und Wartung der Duisburger Fahrzeuge für 24 Jahre sowie eine Option für acht weitere Jahre. Für die Düsseldorfer Fahrzeuge wurde ein Ersatztteilliefervertrag für 24 Jahre geschlossen. Das Auftragsvolumen beträgt fast 400 Millionen Euro.

"Dieser Auftrag hat für uns eine ganz besondere Bedeutung, da er unseren Wiedereinstieg in den Markt der Hochflur-Stadtbahnen markiert. Unsere Stadtbahnen werden mehr als zwei Millionen Menschen in Düsseldorf und Duisburg höchsten Fahrgastkomfort bieten. Mit unseren Serviceleistungen garantieren wir unseren Kunden zudem beste Verfügbarkeit und eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus hinweg", sagt Michael Peter, CEO von Siemens Mobility.

Die Fahrzeuge sind für den Einsatz im rund 85 Kilometer langen Stadtbahnnetz von Duisburg und Düsseldorf vorgesehen, sie werden auch nach Neuss, Krefeld und Meerbusch verkehren. Die Lieferung der ersten Fahrzeuge ist für 2025 vorgesehen. Der Avenio HF verfügt über 51 Sitz- und 178 Stehplätze. Um unterschiedliche Bahnsteighöhen zu bedienen, sind alle Fahrzeuge mit Klapptrittstufen ausgestattet. Luftfederung, Klimatisierung, und Infotainment an Bord sorgen für höchsten Fahrgastkomfort. Das digitale Kollisionswarnsystem Siemens Tram Assistant unterstützt den Fahrer mit Radar- und Videosensoren bei der frühzeitigen Erkennung potenzieller Gefahrensituationen und hilft so, Unfälle zu vermeiden.

Diese Presseinformation sowie weiteres Material finden Sie unter https://sie.ag/3djvkVD

Über die Siemens Mobility GmbH

Siemens Mobility ist ein eigenständig geführtes Unternehmen der Siemens AG. Siemens Mobility ist seit über 160 Jahren ein führender Anbieter im Bereich Transportlösungen und entwickelt sein Portfolio durch Innovationen ständig weiter. Zum Kerngeschäft gehören Schienenfahrzeuge, Bahnautomatisierungs- und Elektrifizierungslösungen, schlüsselfertige Systeme, intelligente Straßenverkehrstechnik sowie die dazugehörigen Serviceleistungen. Mit der Digitalisierung ermöglicht Siemens Mobility Mobilitätsbetreibern auf der ganzen Welt, ihre Infrastruktur intelligent zu machen, eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus sicherzustellen, den Fahrgastkomfort zu verbessern sowie Verfügbarkeit zu garantieren. Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, hat die ehemalige Siemens-Division Mobility einen Umsatz von 8,9 Milliarden Euro ausgewiesen und rund 36.800 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.siemens.de/mobility.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Siemens Mobility GmbH
Otto-Hahn-Ring 6
81739 München-Perlach
Telefon: +49 (89) 636-00
https://www.siemens.de/mobility

Ansprechpartner:
Eva Haupenthal
Telefon: +49 89 636 24421
E-Mail: eva.haupenthal@siemens.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel