TEXA weiht die neue deutsche Filiale ein

Der Präsident Bruno Vianello hat heute die neue deutsche Filiale von TEXA im nördlich von Stuttgart gelegenen Obersulm eingeweiht. Mit mehr als 3.000 Quadratmetern ist der Sitz dreimal so groß wie die bisherige, seit 2002 bestehende Niederlassung in Langenbrettach. 

Deutschland stellt für TEXA, die mittlerweile über 80% ihrer Produkte exportiert, weltweit der größte Markt für Werkstattausstattung dar, mit einem Umsatz von ca. 26 Millionen Euro im freien Markt und mit Fahrzeugherstellern. 

Das ist ein hervorragendes Ergebnis in einem der anspruchsvollsten Märkte und eine Bestätigung der Qualität der Produkte von TEXA, die vollständig Made in Italy sind. 

“Ich wollte schon immer, dass meine Geräte für die elektronische Diagnose die italienische Genialität und Stil mit der deutschen konstruktiven Qualität und Zuverlässigkeit verbinden”, sagte der Präsident von TEXA Bruno Vianello bei der Einweihungsfeier. „Dafür haben wir uns in den vergangenen Jahren für die strengsten deutschen automotiven Normen zertifizieren lassen, wie zum Beispiel die TISAX und die VDA 6.3. Diese Anstrengung hat uns erlaubt, das Vertrauen der wichtigsten deutschen Fahrzeughersteller wie z.B. die Volkswagen-Gruppe zu gewinnen, die heute einer unserer größten Kunden ist. Das stellte für uns ein großes Investment dar, aber durch die gemeinsame Entwicklung von Produkten in Zusammenarbeit mit deutschen Herstellern sind wir sehr gewachsen und haben wichtige Technologien und Know How erlernt. Deshalb bin ich sehr glücklich, genau zum symbolischen 18. Geburtstag hier zu sein und die neue Filiale der TEXA Deutschland einzuweihen”. 

Die neue Filiale mit ihren 45 Mitarbeiter-innen stellt auch eine außerordentlich gute operative Basis dar, um bei den deutschen Herstellern den revolutionären Elektromotor von TEXA zu promoten, der für die Oberklassenfahrzeuge bestimmt ist. Vor drei Jahren hat TEXA die Division E-Powetrain gegründet, in der der innovative Axialfluss-Elektromotor realisiert wurde, auf den große Automobilhersteller bereits aufmerksam geworden sind.  

In der neuen Niederlassung steht ein Warenlager von mehr als 2.000 Quardatmetern Grundfläche zur Verfügung. Viel Wert wurde auch auf große Schulungsräume zur Ausbildung von Technikern und Mechanikern gelegt, schon immer ein Schwerpunkt von TEXA im Rahmen des Projekts TEXA EDU.  

“Die TEXA Deutschland betreut heute über 25.000 Kunden”, sagt Werner Arpogaus, schon immer Geschäftsführer der Gesellschaft, „unter denen sich die großen Einkaufsgesellschaften aber auch die wichtigsten Ersatzteillieferanten befinden. Wir haben über die Jahre den bisherigen Firmensitz Schritt für Schritt erweitert, aber zuletzt gab es keine Expansionsmöglichkeiten mehr. Diese neue Niederlassung ist äußerst wichtig und gibt uns die Basis für weiteres Wachstum. Wir haben dabei die selben hohen Standards für das Mitarbeiterwohl angewandt, durch die das italienische Mutterhaus berühmt wurde ”.  

Der neue Sitz der TEXA Deutschland stellt die größte Filiale von TEXA dar, zu denen weitere Niederlassungen in Spanien, Frankreich, Großbritannien, Polen, Russland, USA, Brasilien und Japan gehören. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Texa Deutschland GmbH
Bei der Leimengrube 11
74243 Langenbrettach
Telefon: +49 (7139) 9317-0
Telefax: +49 (7139) 9317-17
http://www.texadeutschland.com

Ansprechpartner:
Alberto Rigato
Telefon: +49 (422) 791247
E-Mail: alberto.rigato@texa.com
Claudio Pavanello
Telefon: +33 51047240
E-Mail: claudio.pavanello@texa.com
Werner Arpogaus
Geschäftsführer
Telefon: +49 (7139) 9317-0
Fax: +49 (7139) 9317-17
E-Mail: warpogaus@texadeutschland.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel