ADVA und 6WIND liefern komplette uCPE-Lösung mit leistungsfähigem Routing

.

  • ADVA geht Partnerschaft mit 6WIND ein, um Ensemble Lösungen mit virtuellem Routing und Sicherheitsfunktionen anzubieten
  • Kunden können jetzt leistungsfähige, schlanke und zukunftssichere uCPE-Lösung mit dem 6WIND Turbo Router einsetzen
  • Smart City-Betreiber WiTCOM hat sich schon für diese kombinierte Lösung entschieden

ADVA (FWB: ADV) kündigte heute eine Partnerschaft mit 6WIND an, um gemeinsam eine leistungsstarke und schlanke uCPE-Lösung anzubieten. ADVAs Ensemble Connector in Kombination mit der 6WIND-Routing-Technologie bieten Netzbetreibern und Unternehmen eine komplette Plattform für den universellen Netzabschluss (universal Customer Premise Equipment, uCPE). Jetzt können Kunden eine umfassende Lösung für den Netzanschluss einsetzen, die für die Edge-Cloud-Architektur optimiert ist und sowohl effizient als auch zukunftssicher skaliert werden kann. Die gemeinsame Lösung wurde bereits von WiTCOM für das Netz in Deutschland ausgewählt, um die Edge-Cloud-Initiative des Netzbetreibers für die intelligente Stadt (Smart City) mit Diensten wie IoT, Verkehrssteuerung und Überwachung voranzutreiben.

„Wir schließen uns mit ADVA zusammen, um unsere branchenführende Position mit uCPE-Lösungen auszubauen. Die Partnerschaft erweitert unser aktuelles uCPE-Portfolio um Anwendungen für die Bereitstellung kompletter, durchgängiger Netz- und Hosting-Lösungen“, sagte Julien Dahan, CEO von 6WIND. „Mit der Einbindung unseres leistungsstarken, benutzerfreundlichen Software-Routers verfügt der Ensemble Connector von ADVA jetzt über anspruchsvolle Routing-Funktionen, einschließlich verschiedener Routing-Protokolle, Layer-2-Kapselung, IP-Vernetzungen, Hochverfügbarkeit, Sicherheit und QoS-Optionen. Unsere Security Gateway-Lösung der nächsten Generation ermöglichen sichere VPNs auf White-Box-Servern. Im Vergleich mit heute üblichen Hardware-Systemen sind auch die Kosten sehr interessant.“

Mit der Integration von 6WIND hat ADVA jetzt die Möglichkeit, bestehende Ensemble Connector-Installationen um fortschrittliche Routing-Funktionalität zu erweitern. Der Turbo-Router muss somit nicht als separate virtuelle Netzfunktion (Virtual Network Function, VNF) behandelt und mit einer externen MANO-Plattform orchestriert werden. Die Anfangskonfiguration des Turbo Routers wird von integrierten Vorlagen übernommen, die vom Ensemble Virtualization Director gesteuert werden. Ensemble Virtualization Director ist auch für die laufende Verwaltung der Turbo Router-Installation zuständig, einschließlich Telemetrie, Protokolle und Erfassung von Alarmereignissen.

„Diese Partnerschaft mit 6WIND bietet unseren Kunden eine optimierte Lösung für den Einsatz von uCPE-Lösungen auf White-Box-Servern im Zugangsnetz. Und diese Komplettlösung hat den entscheidenden Vorteil, keine zusätzliche Software für Routing-Anwendungen zu benötigen“, kommentierte Brian Protiva, CEO, ADVA. „Dazu kommt noch, dass die Basissoftware Ensemble Connector offen ist und betriebliche Vorteile bietet. Eine Installation kann zu einem späteren Zeitpunkt mit zusätzlichen Funktionen erweitert werden. Dies können sowohl andere VNFs als auch Anwendungen des Endkunden sein. Und da Ensemble Connector den Zugriff auf die branchenweit größte Vielfalt an kommerziellen VNFs ermöglicht, können Kunden von vielen Erweiterungsoptionen und Innovationen profitieren.“

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter www.adva.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel