AvD-Histo-Tour wird abgesagt

  • Das Event sollte vom 11. August bis 13. August stattfinden
  • Die Notlage rund um den Nürburgring ist zu groß
  • AvD spricht den Betroffenen sein Mitgefühl aus und ruft zu Spenden auf

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) informiert, dass die vom Mittwoch, den 11. bis Freitag, den 13. August 2021 geplante AvD-Histo-Tour abgesagt wird. Die Sommer-Rallye für Old- und Youngtimer rund um den Nürburgring sowie auf den Grand-Prix-Strecken von Spa-Francorchamps und Zolder ist mit Blick auf die aktuellen regionalen Notlagen nicht durchführbar.

Der Landkreis Ahrweiler, in dem der Nürburgring liegt, musste eine verheerende Unwetter- und Flutkatastrophe erleben. Die Region rund um das Motorsportzentrum in der Eifel ist sehr hart getroffen. Viele Menschen mussten ihr Leben lassen, die Schäden an der Infrastruktur und den Häusern der Bewohner vieler Ortschaften sind massiv. Die bereits begonnenen Aufräumarbeiten und die Erfassung der Schäden werden noch Wochen andauern, der Wiederaufbau noch länger. Aber auch die benachbarten belgischen Provinzen bei Spa wurden schwer von den Wassermassen getroffen und haben zahlreiche Opfer zu beklagen.

Der AvD spricht allen Betroffenen und Hinterbliebenen sein Mitgefühl aus und bedankt sich bei allen Helfern und Einsatzkräften für die unermüdliche Arbeit.

AvD-Generalsekretär Lutz Leif Linden: „Es ist keine Frage, dass in einer solchen Situation die Gedanken aller Teams und Organisatoren der AvD-Histo-Tour bei den Menschen in der Region sind. Sie brauchen unsere Hilfe. Der AvD ruft dazu auf, die Aktion „#wirfuerdieeifel“ durch Geldspenden zu unterstützen.“

Die Aktion #WirfuerdieEifel wurde als Plattform geschaffen, damit Rennfahrer, Teams, Fans und alle Motorsport-Freunde in Deutschland die Region rund um den Nürburgring unterstützen können. Lokaler Partner ist der Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau, der ein Spendenkonto eingerichtet hat und der vor Ort schnell und unbürokratisch tätig werden kann.

Wer die Menschen in der Eifel unterstützen möchte, sollte das Spendenkonto des Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau nutzen:

Kreissparkasse Ahrweiler
IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
SWIFT MALADE51Ahr
Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”

Weitere Konten und Infos finden Sie hier: Zur Homepage.

Für eine Spendenquittung bitte die vollständige Adresse bei der Überweisung mit angeben. Alle Infos zum materiellen Hilfebedarf vor Ort gibt es hier.

AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings und attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AvD Automobilclub von Deutschland
Goldsteinstr.237
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 6606-0
Telefax: +49 (0)69 6606-789
http://www.avd.de

Ansprechpartner:
Malte Dringenberg
Pressesprecher
Telefon: +49 (0)69 6606-301
E-Mail: malte.dringenberg@avd.de
Herbert Engelmohr
Pressesprecher
Telefon: +49 (0)69 6606-368
E-Mail: herbert.engelmohr@avd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel