Frischer Wind für die Energiewende: Vertrieb für Green City Windpark 2021 gestartet

Der Vertrieb für das neueste Kapitalprodukt aus dem Hause des Münchner Energiewendeunternehmens Green City ist gestartet. Die sachwertbasierte Anleihe Green City Windpark 2021 bietet Anleger*innen die Möglichkeit, von einem von Green City entwickelten und aktuell im Bau befindlichen Windpark im Saarland zu profitieren. Kurz nach Vertriebsstart waren bereits mehr als 60 Prozent des Emissionsvolumens gezeichnet. Für das Unternehmen ein starkes Zeichen für die hohe Bedeutung, die die Anleger*innen der Windenergie in Deutschland beimessen.

Die Bauarbeiten für den Windpark im Saarland, im Landkreis Merzig-Wadern, mit zwei Anlagen vom Typ Vestas V150 mit einer Gesamtleistung von 8,4 MW und einer Gesamthöhe von 241 m haben bereits begonnen. Die Fundamente werden gerade gegossen. Die Windenergieanlagen wurden soweit wie möglich von den angrenzenden Waldbeständen und Waldrändern entfernt geplant. Darüber hinaus liegen die Stellflächen auf ausschließlich landwirtschaftlich genutzten oder brach liegenden Flächen in Nord-Süd Ausrichtung, so dass beide Standorte eine optimale Windanströmung aufweisen. Die beiden Anlagen werden voraussichtlich etwa 6.800 Haushalte mit sauberem Strom versorgen können. Die Inbetriebnahme ist für Dezember 2021 geplant. Green City verantwortet sowohl die Projektentwicklung, den Bau als auch die Betriebsführung für den Windpark. Mit der Anleihe Green City Windpark 2021 bietet das Unternehmen jetzt Anleger*innen die Möglichkeit, von dem saarländischen Projekt zu profitieren.

„Green City Windpark 2021“ – Anleihe für rares, deutsches Windprojekt

Für Vorstandssprecher Jens Mühlhaus ist es ein Vertriebsstart unter besonderen Umständen. „In Deutschland sind neue Windkraftprojekte an Land aktuell rar gesät, die Windbranche ist gebeutelt von politischen Restriktionen und gesellschaftlichen Akzeptanzproblemen.“ Um dem entgegenzuwirken, geht Green City für die eigenen Erneuerbaren Energien-Projekte seit ihrer Gründung eigene Wege und legt partizipative Finanzprodukte auf. „Die Teilhabe ist der Schlüssel, um die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erlangen“, so Mühlhaus. Mit dem Green City Windpark 2021 ist das neunte Kapitalprodukt mit Wind-Schwerpunkt jetzt in den Vertrieb gestartet. Bereits drei Tage nach Beginn des öffentlichen Angebots waren mehr als 60 Prozent des Emissionsvolumens gezeichnet. „Unsere Anleger*innen wissen, die Windkraft ist eine tragende Säule in der Energiewende. Ohne einen massiven Zubau von Windenergieanlagen werden die deutschen Klimaziele nicht erreicht,“ ergänzt Mühlhaus. Das Emissionsvolumen des neuen Kapitalproduktes beträgt 4,7 Mio. Euro, der Zinssatz ist steigend von 3,0 % auf 3,5 % und 4,0 % p.a.. Die Laufzeit des Green City Windpark 2021 beträgt rund 8 Jahre, der Zinslauf beginnt am 01.08.2021. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 1.000 Euro.

Mehr Informationen unter www.greencity-finance.de/windpark2021-zeichnen

Rechtliche Hinweise

Bei den Angaben in dieser Pressemitteilung handelt es sich um Werbung. Die Angaben enthalten keine vollständigen Informationen über die Inhaberschuldverschreibungen Green City Windpark 2021 und stellen kein öffentliches Angebot oder eine Zeichnungsaufforderung und auch keine individuelle Anlageempfehlung dar. Der Erwerb des Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden, wobei insbesondere auch ein Totalverlust des vom Anleger eingesetzten Vermögens möglich ist. Alle wesentlichen Informationen zu dem Wertpapier sind in dem veröffentlichten Wertpapier-Informationsblatt (WIB) enthalten, welches hier sowie unter www.greencity-finance.de zur Verfügung steht. Die Gestattung zur Veröffentlichung des WIB durch die zuständige Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Jeder Interessent ist gehalten, das WIB vor seiner Investitionsentscheidung zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in das Wertpapier zu investieren, vollends zu verstehen. Die Inhaberschuldverschreibungen werden von der Emittentin Green City Windpark 2021 GmbH & Co. KG ausgegeben und von der Green City Finance GmbH als Anlagevermittlerin vertrieben. Angaben auf dieser Internetseite zu zukünftigen Marktentwicklungen stellen Prognosen dar. Angaben in dieser Pressemitteilung zu früheren Wertentwicklungen sowie Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung der Inhaberschuldverschreibungen.

Soweit in dieser Pressemitteilung von „Green City“ die Rede ist, beziehen sich die Angaben auf den Gesamtkonzern.

Über die Green City AG

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunab-hängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

Alle Daten und Fakten zur Green City AG unter www.greencity.de/ag/unternehmen/fakten/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Green City AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Telefon: +49 (89) 890668610
Telefax: +49 (89) 89066866
http://www.greencity.de

Ansprechpartner:
Tine Messerschmidt
Leitung Marketing
Telefon: +49 (89) 890668-642
E-Mail: tine.messerschmidt@greencity.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel