Frei zu Wählen feiert Einjähriges

Mit der wöchentlichen Fernsehsendung Libres para Elegir (zu deutsch Frei zu Wählen) ist der deutsche Unternehmer Carsten Pfau, Geschäftsführer der Agri Terra Gruppe, zu einem festen Bestandteil des paraguayischen Fernsehens geworden. Jeden Sonntag um 19:00 Uhr debattiert Pfau gemeinsam mit einer Expertenrunde Themen aus Politik und Wirtschaft. Kürzlich feierte die auf dem Kabelsender Unicanal ausgestrahlte Sendung ihr einjähriges Jubiläum. Die größtenteils liberal-konservativ eingestellte Runde bestand neben Carsten Pfau ursprünglich auch aus dem ehemaligen paraguayischen Industrieminister Gustavo Leite, dem Wirtschafts-Professor und Autor Victor Pavon sowie dem ehemaligen Topmodel und heutiger Unternehmerin Laura Martino. Ab November 2020 ist Gustavo Leite nicht mehr fester Bestandteil der Sendung, kehrt aber sporadisch als Gast zurück. Für ihn wurde der argentinische Wirtschaftswissenschaftler und Politiker Javier Milei in die Runde aufgenommen, der für die Sendung immer jeweils aus Buenos Aires einfliegt. Genau zum einjährigen Jubiläum wurde die einflussreiche Unternehmerin Maris Llorens ebenfalls fester Bestandteil der Sendung.

Eigentlich als Nischensendung für ein an wirtschafts-politischen Themen interessiertem Publikum kreiert, erfreut sich die Sendung großer Beliebtheit bei einem sehr breiten Publikum. Insbesondere junge Zuschauer aus einem tendenziell libertären Umfeld folgen regelmäßig der Debatte. Vor dem Hintergrund des großen Erfolgs wurde der Vertrag mit dem Sender Unicanal um ein weiteres Jahr verlängert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Agri Terra KG – Gut Möschenfeld
St.-Ottilien-Weg 11
85630 Grasbrunn
Telefon: +49 (8106) 999554-0
Telefax: +49 (8106) 999554-9
http://agri-terra.de

Ansprechpartner:
Agri Terra KG
E-Mail: agriterra.erfahrungen@gmail.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel