Gebrüder Weiss verstärkt Präsenz in Bayern

Mit der Eröffnung einer neuen Niederlassung in Straubing Anfang Oktober dieses Jahres geht der internationale Transport- und Logistikdienstleister Gebrüder Weiss einen weiteren Schritt bei der Verdichtung des eigenen Landverkehrsnetzes in Süddeutschland. Basis für den Standort im niederbayerischen Wirtschaftszentrum ist eine neu erworbene Bestandsimmobilie im Gewerbegebiet am Sachsenring mit einer Fläche von 45.000 Quadratmetern.

„Innerhalb unseres wachsenden süddeutschen Landverkehrsnetzes werden wir Straubing zu einem Knotenpunkt ausbauen, an dem Unternehmen aus der Region auf das gesamte Serviceportfolio von Gebrüder Weiss zugreifen können“, kündigt Wolfram Senger-Weiss an, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Gebrüder Weiss. Mittelfristig werde sein Unternehmen am neuen Straubinger Standort 60 bis 80 neue, attraktive Jobs in allen speditionellen Einsatzbereichen bereitstellen, langfristig bis zu 120.

Der neue Standort Straubing ergänzt die bestehenden süddeutschen Niederlassungen von Gebrüder Weiss in Aldingen, Esslingen, Lindau, Memmingen, Nürnberg und Passau sowie den jüngsten Standort in Waldkraiburg nach der Übernahme der Spedition Lode. „Mit dem neuen Standort Straubing schaffen wir ein enges Netz von Landverkehrsstandorten von Nürnberg bis nach Tschechien und Österreich und bieten Kunden aus Industrie und Handel so eine direkte Anbindung an das europaweite Gebrüder Weiss-Netzwerk“, erläutert Werner Dettenthaler, Geschäftsführer Landverkehr Deutschland bei Gebrüder Weiss.

Über Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.

Mit über 7.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 170 firmeneigenen Standorten und einem Jahresumsatz von 1,77 Milliarden Euro (2020) zählt Gebrüder Weiss zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen Europas. Unter dem Dach der Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) fasst das Unternehmen neben seinen Hauptgeschäftsbereichen Landtransporte, Luft- und Seefracht sowie Logistik auch eine Reihe von hoch spezialisierten Branchenlösungen und Tochterunternehmen zusammen – darunter u.a. die Logistikberatung x|vise, tectraxx (Branchenspezialist für High-Tech-Unternehmen), dicall (Kommunikationslösungen, Marktforschung, Training), Rail Cargo (Bahntransporte) und der Gebrüder Weiss Paketdienst, Mitgesellschafter des österreichischen DPD. Diese Bündelung ermöglicht es dem Konzern, schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse zu reagieren. Mit einer Vielzahl an ökologischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen gilt das Familienunternehmen, dessen Geschichte im Transportwesen mehr als 500 Jahre zurückreicht, heute auch als Vorreiter in puncto nachhaltigem Wirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.
Bundesstrasse 110
A6923 Lauterach
Telefon: +43 (5574) 6960
Telefax: +43 59006 2600
http://www.gw-world.com/de/mygw

Ansprechpartner:
Merlin Herrmann
Pressestelle
Telefon: +43 (5574) 696-2169
Fax: +43 (5900) 6-2173
E-Mail: press@gw-world.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel