senswork erschließt den US-Markt

senswork hat kürzlich das Tochterunternehmen senswork Inc. in Johnson City, Tennessee, eröffnet. Damit will der Experte im Bereich industrielle Bildverarbeitung vor allem seine Kunden in Nordamerika unterstützen.

„senswork entwickelt schlüsselfertige Bildverarbeitungssysteme für Maschinen zur Qualitätskontrolle in der Automatisierungsindustrie,” erklärt Ryan Lilly, Geschäftsführer der senswork Inc. „Der Hersteller gilt als eines der führenden Unternehmen im Bereich der industriellen Bildverarbeitung in Deutschland. Gerade in turbulenten Zeiten wie im Moment ist die Gewährleistung der Produktqualität sehr wichtig. Deshalb freuen wir uns, dass wir jetzt auch unsere Kunden in den USA vor Ort unterstützen können.”

Die Systeme von senswork werden in der Automobil-, Elektronik- und Lebensmittelindustrie sowie der Medizintechnik eingesetzt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Herstellung elektronischer Steckverbindungen.

Mit den automatischen Inspektionslösungen lassen sich Kosten senken und die Produktqualität sicherstellen, indem Ausschuss im Fertigungsprozess frühzeitig erkannt und minimiert wird. senswork hilft bei der Sicherstellung der Produktqualität und gewährleistet die Rückverfolgbarkeit der Produkte durch die Erfassung von Daten während der gesamten Produktion.

senswork hat zahlreiche Projekte mit verschiedensten Technologien erfolgreich umgesetzt. Die Technologien umfassen:

  • 3D-Inspektion
  • Label-Inspektion
  • Lageerkennung
  • Oberflächeninspektion
  • Optische Messsysteme
  • Vollständigkeitskontrolle.

Um komplexe und anspruchsvolle Aufgaben der Bildverarbeitung zu lösen, setzt das Unternehmen auch auf KI und Deep Learning.

Rainer Obergrussberger, Vorstandsvorsitzender von senswork Inc., betont: „Unser Ziel ist die Lösung komplexer Aufgaben zur Gewährleistung der Null-Fehler-Quote.“ Er ergänzt: „Unsere Neugierde und unser Engagement für innovative Lösungen sind der Schlüssel für neue Entwicklungen im Bereich KI, Deep Learning und Bildverarbeitung.”

Vom ersten Konzept bis zur Integration der fertigen Lösungen bietet der Hersteller alles aus einer Hand. Dazu gehören auch Software-Programmierung, Systemintegration und Prüfgerätebau. Für die Kunden von senswork bedeutet das eine hohe Verlässlichkeit.

„Die Produktionsprozesse in Deutschland entsprechen häufig denen in Industrieanlagen in den USA“, so Roman Rieger, Vorstandsvorsitzender der senswork Inc. „Deshalb freuen wir uns darauf, unser Know-how in der Tri-Cities-Region einzusetzen. Unsere ersten Projekte im Jahr 2021 mit Tier-1-Automobilherstellern sind alle erfolgreich verlaufen.“

senswork konzentriert sich insbesondere auf End-of-Line-Lösungen, 3D-Lasertriangulationssysteme, Stereokameras, Time-of-Flight-Sensoren und Depth-from-Focus-Systeme. Zu den neuesten Produkten gehört ZScan, ein Multisensor-System für das 3D-Scanning großer Objekte. Der Hersteller ist auch Partner-Systemintegrator von Cognex.

senswork  Inc.

senswork ist Experte für Komplettlösungen im Bereich der industriellen Bildverarbeitung, der optischen Inspektion, Deep Learning und im Prüfgerätebau. Unsere Lösungen zur Automatisierung und Qualitätssicherung werden täglich in zahlreichen Branchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau oder der Medizintechnik eingesetzt. Von unserem Standort Johnson City aus betreuen wir namhafte Kunden aus Industrie und Forschung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

senswork GmbH
Gewerbepark Lindach D 3
84489 Burghausen
Telefon: +49 (8677) 4099580
Telefax: +49 (8677) 4099589
http://www.senswork.com

Ansprechpartner:
Hedwig Unterhitzenberger
Marketing
Telefon: +49 (8677) 4099585
Fax: +49 (8677) 4099589
E-Mail: hedwig.unterhitzenberger@senswork.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel