VRS und mehrere Profisportvereine bieten den Fans das KombiTicket an

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und die in ihm zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen haben eine weitere Kooperation mit einem Profisportverein geschlossen: Seit dem Start der gerade angelaufenen Saison 2021/2022 in der 3. Fußballliga sind die Eintrittskarten zu den Heimspielen von Viktoria Köln zugleich Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr im VRS-Verbundgebiet (2. Klasse). Die Fans müssen sich somit um ihren Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt zu den Spielen nicht mehr kümmern.

Neu ist ab dieser Saison zudem, dass die Fans von Fußballbundesligist Borussia Dortmund mit ihren Heimspieltickets aus ganz Nordrhein-Westfalen umweltfreundlich mit dem ÖPNV anreisen können, also auch aus dem VRS-Gebiet. Die langjährige und bewährte Kooperation mit dem 1. FC Köln wird zudem fortgesetzt. Auch mit Bayer Leverkusen konnte erneut eine KombiTicket-Kooperation abgeschlossen werden.

Doch nicht nur die Fußballfans profitieren vom KombiTicket: Auch die Besucher der Kölner Haie können wie gewohnt ihr Ticket für die An- und Abreise zur Lanxess-Arena nutzen, um die actionreichen Zweikämpfe beim Eishockey zu verfolgen. Die erste Gelegenheit dazu besteht bereits am kommenden Freitag, den 10. September. Dann beginnt die neue Spielzeit für die Haie mit einem Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg.

VRS-Geschäftsführer Michael Vogel: „Mit dem KombiTicket können die Fans ohne Stress bei der An- und Abreise das Spiel genießen. Sie können die Verkehrsmittel der verschiedenen Anbieter kombinieren und so aktiv dabei helfen, unsere Umwelt zu schonen.“ Die Tickets gelten jeweils am Heimspieltag vier Stunden vor Spielbeginn, für die Rückfahrt bis Betriebsschluss (03:00 Uhr des nächsten Tages), für alle Linien im VRS-Netz.

Unsere herzliche Bitte: Beachten Sie in der anhaltenden Corona-Lage weiterhin die Hygieneregeln und beachten Sie die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37 – 39
50667 Köln
Telefon: +49 (221) 20808-0
Telefax: +49 (221) 20808-40
http://www.vrs.de

Ansprechpartner:
Benjamin Jeschor
Stellvertretender Pressesprecher
Telefon: +49 (221) 20808-471
Fax: +49 (221) 20808-8471
E-Mail: benjamin.jeschor@vrsinfo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel