„Weihnachten im Schuhkarton“ bietet Einblicke in die Logistik

Zu einem besonderen Tag der offenen Tür lädt die christliche Hilfsorganisation Samaritan’s Purse am Samstag, 25. September, ein: In der Zentrale des Logistikdienstleisters BECK Spedition + Logistik in Filderstadt bei Stuttgart (Raiffeisenstr. 27-29) bieten die Organisatoren von „Weihnachten im Schuhkarton“ Einblicke in die logistischen Abläufe der weltweit größten Geschenkaktion für bedürftige Kinder. So erhalten die Besucher auch exklusive Einblicke in das Pilotprojekt Digi-Box, mit dem jeder einzelne Schuhkarton bis ins Zielland nachverfolgbar werden soll. Die ehemalige Schuhkartonempfängerin Mirela Enea berichtet darüber, welche Auswirkungen die Geschenkaktion in ihrem Leben hatte. Und natürlich können auch gemeinsam Schuhkartons gepackt werden.
Eine Anmeldung für den Tag der offenen Tür ist erforderlich unter die-samariter.org/events oder 030-76 883 800. Für die Teilnahme an der Veranstaltung gilt die 3G-Regel.

Über „Weihnachten im Schuhkarton“
„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“ der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse. Seit 1993 wurden mehr als 186 Millionen Geschenkpakete an Kinder in rund 160 Ländern und Regionen auf den Weg gebracht. Der deutschsprachige Verein wird von Sylke Busenbender geleitet, internationaler Präsident ist Franklin Graham.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Samaritan’s Purse e. V
Haynauer Straße 72 A
12249 Berlin
Telefon: +49 (30) 76883-300
Telefax: +49 (30) 76883-333
http://www.die-samariter.org

Ansprechpartner:
Pressestelle
Telefon: +49 (151) 114438-94
E-Mail: presse@die-samariter.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel