Angesichts der extremen Temperaturen in Europa wird Feuchtigkeit in Rechenzentren zu einem immer größeren Problem

Nachdem Europa jetzt erneut mit Hitzewellen und Stürmen zu kämpfen hatte, rät Aggreko Vertragsnehmern, die an Projekten in Rechenzentren arbeiten, nun angemessene Entfeuchter zu installieren.

Da die Wetterbedingungen in Europa zunehmend unbeständiger werden, ist es für Betreiber und Vertragsnehmer von Rechenzentren ratsam, effektive Entfeuchter zu benutzen, um der Luft Feuchtigkeit zu entziehen. Laut einem neuen Bericht von Aggreko sind 40 % der europäischen Rechenzentrenbetreiber der Meinung, dass ihre bestehende Infrastruktur nicht in der Lage ist, den Temperaturanforderungen standzuhalten.

Laut Aggreko versuchen viele Auftragnehmer, feuchte Bereiche mithilfe von Heizgeräten zu trocknen, was langfristig unwirtschaftlich ist. Heizgeräte scheinen auf den ersten Blick ihre Aufgabe zu erfüllen. Allerdings verteilen sie die Feuchtigkeit nur im Raum, statt sie aus der Umgebungsluft zu absorbieren.

Ryan Stanley, Vetriebs- und Produktleiter für Feuchtigkeitsregulierung in Nordeuropa, meint dazu: «Nach Artikeln über den Bau neuer Rechenzentren muss man nicht lange suchen. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass Schäden aufgrund von unterdurchschnittlichen Temperaturen umgehend beseitigt werden sollten und die Luftfeuchte besonders deshalb angemessen reguliert werden muss, weil die Wetterbedingungen auf dem gesamten Kontinent in letzter Zeit sehr extrem waren.»

In den letzten zwölf Monaten hat der führende Anbieter für temporäre Strom-, Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierungslösungen seine Präsenz im Bereich spezieller Industriedienstleistungen weiter ausgebaut. Das Expertenteam sorgt gemeinsam mit den Auftragnehmern, die am Bau der Rechenzentren beteiligt sind, für eine saubere Umgebung und einen präzisen Feuchtigkeitsgrad, der für die sichere Installation kritischer Geräte und den Schutz der Gerätegarantie erforderlich ist.

Um Rechenzentren und Auftragnehmer bei den technischen Hürden zu unterstützen, hat Aggreko nun seine Feuchtigkeitsregulierungs-Sparte weiter ausgebaut und Mark Sketheway zum neuen Moisture Control Development Manager von Aggreko ernannt. Mark bringt umfassende Erfahrung als Experte für Feuchtigkeitsregulierung mit und wird mit dem Team zusammenarbeiten, das von Ryan Stanley geführt wird.

Er verfügt über mehr als zehn Jahre Arbeitserfahrung in der Lebensmittelindustrie sowie im Bereich der Stromerzeugung und Ölverarbeitung. Zu seinen Aufgaben gehört es, das Geschäft in Nordeuropa weiter voranzubringen und seine Kollegen zu diesen innovativen Anwendungen zu schulen.

Mit dem größeren Team kann Aggreko künftig mit einem gezielteren Ansatz spezielle Probleme in der Branche angehen.

Mark fügt hinzu: «Ich bin sehr froh über diese neue Rolle. Die Feuchtigkeitsregulierungs-Sparte von Aggreko wächst immer mehr. Es ist sehr spannend, dem Unternehmen in dieser Phase beizutreten. Aggreko steht seit jeher für Generatoren und Temperaturregelung. Nun freue ich mich darauf, auch die Feuchtigkeitsregulierungs-Sparte des Unternehmens bekannter zu machen.

Weitere Informationen zu den speziellen Feuchtigkeitsregulierungs-Services von Aggreko finden Sie unter https://www.aggreko.com/en-gb/products/dehumidifier-rentals

Über die AGGREKO Deutschland GmbH

Die weltweit größte Vermietgesellschaft Aggreko bietet temporäre Lösungen zur Stromerzeugung, Batteriespeicherung, Temperatursteuerung und Testung in der ganzen Welt an, um die stetig wachsenden Anforderungen an Rechenzentren zu erfüllen.

Ausfallzeiten sind für Rechenzentren keine Option. Aggreko unterstützt diesen Markt durch eine Bandbreite an Produkten für den gesamten Lebenszyklus. Ob es um die Entwicklung und Planung, um Notfälle oder Wartungs- und Reparaturarbeiten geht – das globale Team von Aggreko steht der Branche stets zuverlässig zur Seite. Aggreko bringt seine Innovationen in Projekte auf der ganzen Welt ein und liefert tragbare Geräte für verschiedenste Anwendungen. Aggreko verfolgt das Ziel, die umweltfreundlichste Vermietgesellschaft der Welt zu werden. Deshalb behält das Unternehmen stets die modernsten Technologie- und Kraftstoffoptionen im Blick, um seinen Kunden immer die effizientesten Mietoptionen für ihre Anforderungen im Bereich der Energie- und Temperatursteuerung zu bieten.

Aggreko verfügt über weitreichende Erfahrungen in Bereichen, die von Hyperscale bis hin zu Edge-Rechenzentren reichen, und bietet schnell umsetzbare Lösungen. Es ist in fast 100 Ländern vertreten und besticht durch seine einzigartige Fähigkeit, lokales Know-how mit globalem Service zu vereinen. Ob in Großstädten oder in den entlegensten Gegenden der Welt – Aggreko kennt die örtlichen Herausforderungen und kann Rechenzentren jederzeit mit innovativen Lösungen unterstützen.

Als globaler Anbieter ist Aggreko die einzige Vermietgesellschaft, die Rechenzentren eine standardisierte Flotte bieten kann, über Rechenzentrenspezialisten auf der ganzen Welt verfügt und lokales Know-how mit globalem Service vereint. Mit seinen Strom-, Heiz- und Kühllösungen wird es sicher weiterhin immer neue Möglichkeiten finden, um Potential für Privatpersonen, Gemeinden, Industrien und Gesellschaften rund um den Erdball zu schaffen.

Die Services von Aggreko werden künftig sicher noch eine bedeutende Rolle auf dem Markt der Rechenzentren spielen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer lokalen Website unter: www.aggreko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AGGREKO Deutschland GmbH
Barbarastraße 62
46282 Dorsten
Telefon: +49 (2362) 95210
Telefax: +49 (2362) 9521299
http://www.aggreko.de/

Ansprechpartner:
Sofiane JEDIDI
MEPAX
Telefon: +34 (670) 901-127
E-Mail: s.jedidi@mepax.com
Nick Whitaker
WPR Agency Limited
Telefon: +44 (7880) 381-667
Fax: +44 (7880) 381-667
E-Mail: nick@wpragency.co.uk
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel