AGF wird Mitglied im BVDW

Die AGF Videoforschung GmbH wird Mitglied im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.. Das Frankfurter Forschungsunternehmen will sich damit stärker bei der Weiterentwicklung digitaler Themen und Fragestellungen einbringen, die im Fokus der Aktivitäten des Digitalverbandes stehen.

„Daten sind die DNA der AGF. Da sich die Ermittlung von TV- und Videoreichweiten seit Beginn der Digitalisierung kontinuierlich fortentwickelt, wollen wir an den Themen mitarbeiten, die die digitale Wirtschaft beschäftigen und uns mit unserer Expertise in die Gremien des BVDW einbringen. Im Gegenzug freuen wir uns, in den Austausch mit anderen ausgewiesenen Digitalexperten zu kommen, die im BVDW versammelt sind“, sagt Kerstin Niederauer-Kopf, Vorsitzende der Geschäftsführung der AGF Videoforschung.

BVDW-Vizepräsident Thomas Duhr (IP Deutschland): „Im vergangenen Jahr hat die digitale Werbung zwei Meilensteine gesetzt: 25 Jahre nach dem ersten Banner steht digitale Werbung als größte Mediengattung da. Der jetzt erfolgte Beitritt der AGF unterstreicht, dass der BVDW mit seinen langjährigen Schwerpunkten auf den Themen Daten sowie Standardisierung und Qualitätssicherung insbesondere auch im internationalen Kontext den richtigen Weg beschritten hat. Wir freuen uns, dass die AGF mit ihrer Expertise den BVDW bei der weiteren digitalen Transformation begleiten wird.“

Daten sind die DNA der AGF

Die AGF blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich der TV- und Videomessung für Programm und Werbung zurück. Um die Daten täglich zu ermitteln und dem Markt zur Verfügung zu stellen, entwickelt die AGF sowohl das Messinstrumentarium als auch ihre Methoden und Software-Lösungen gemeinsam mit ihren Dienstleistern beständig weiter.

Mittlerweile sind die TV-Übertragungswege vollständig digitalisiert, gleiches gilt für die Messtechnik der AGF. Bereits seit 2012 setzt die AGF das digitale Audiomatching-Verfahren ein. Seit 2014 misst die AGF auch die Reichweiten von Online-Video. Im Auftrag der AGF ermittelt Nielsen in einem Desktop-Panel mit rund 15.000 Teilnehmern, einem Mobile-Panel mit circa 6.000 Teilnehmern sowie einer Zensusmessung die Videonutzung aller bei der AGF unter Messung stehenden Angebote.

Um TV- und Videostreaming-Daten noch besser zu konvergenten Reichweiten verknüpfen zu können und das Bewegtbilduniversum umfänglicher abzubilden, baut die AGF zudem den Single-Source-Anteil in ihrem Kernpanel aus. Im AGF-Panel, das die GfK im Auftrag der AGF betreibt, wird derzeit täglich das Nutzungsverhalten von mehr als 11.000 Personen in rund 5.400 Haushalten gemessen. Mittlerweile sind rund 800 Haushalte (Stand 30.9.2020) mit der Routertechnologie AGF Smart Meter ausgestattet, die es perspektivisch ermöglicht, nicht nur die Nutzung an Smart-TVs, sondern auch an anderen internetfähigen Devices zu erfassen, wie Smartphones und Tablets.

Auch das Thema Datenschutz spielt in der AGF eine große Rolle. Als deutsches Unternehmen, das das Vertrauen einer ganzen Branche genießt, hat der Datenschutz höchste Priorität. Die AGF Videoforschung achtet in besonderer Weise darauf, dass die Panelisten und ihre Daten vollkommen anonym bleiben. Zudem setzt die AGF bei der Messung des digitalen Inventars auf eine Cookie-freie und damit zukunftsorientierte Lösung.

„Wir sehen in unserem Alltag immer mehr Berührungspunkte mit den Themen, für die der BVDW sehr kompetent und tatkräftig einsteht. Wir freuen uns sehr, Mitglied des BVDW zu werden, da sich unsere gemeinsamen Themen immer stärker verzahnen und auch die Mediennutzung immer konvergenter wird“, sagt Kerstin Niederauer-Kopf. Im BVDW engagieren sich zahlreiche Unternehmen, die eng mit der AGF zusammenarbeiten, darunter Vermarkter, Mediaagenturen, Werbungtreibende und Sender, aber auch Forschungsunternehmen.

Über den BVDW (bvdw.org)

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben oder deren Wertschöpfung auf dem Einsatz digitaler Technologien beruht. Als Impulsgeber, Wegweiser und Beschleuniger digitaler Geschäftsmodelle vertritt der BVDW die Interessen der Digitalen Wirtschaft gegenüber Politik und Gesellschaft und setzt sich für die Schaffung von Markttransparenz und innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen ein. Sein Netzwerk von Experten liefert mit Zahlen, Daten und Fakten Orientierung zu einem zentralen Zukunftsfeld. Neben der DMEXCO und dem Deutschen Digital Award richtet der BVDW eine Vielzahl von Fachveranstaltungen aus. Mit Mitgliedern aus verschiedensten Branchen ist der BVDW die Stimme der Digitalen Wirtschaft.

 

Über Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF)

Die AGF Videoforschung GmbH ist ein Unternehmen für neutrale Bewegtbildforschung. Die AGF erfasst kontinuierlich und quantitativ die Nutzung von Bewegtbildinhalten in Deutschland und wertet die erhobenen Daten aus. Sie entwickelt ihr Instrumentarium mit einem mehrstelligen jährlichen Millionenbetrag kontinuierlich weiter, um dem Markt täglich verlässliche Daten über die Nutzung von Bewegtbildinhalten zu liefern. Dabei steht die AGF im engen Austausch mit allen Marktpartnern, darunter Lizenzsender, Werbungtreibende und Mediaagenturen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF)
Gärtnerweg 4 -08
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 955260-0
http://www.agf.de

Ansprechpartner:
Juliane Paperlein
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (69) 955260-55
E-Mail: juliane.paperlein@agf.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel