„Schiri, ich hab‘ schon Gelb.“

Es ist ein echter Kreisliga-Klassiker. Ein Foul, ein Pfiff und schon hallt der Ruf quer über die Fußballfelder der Nation. Hunderte Male an jedem Wochenende. „Schiri, der hat schon Gelb” gehört nicht erst seit gestern zu den beliebtesten Sprüchen von Amateurfußballer:innen und Fans gleichermaßen. Leicht abgewandelt steht die freundliche Erinnerung an den Unparteiischen ab sofort im Mittelpunkt einer neuen Kampagne des Deutschen Fußball-Bundes. Unter dem Motto „Schiri, ich hab‘ schon Gelb.” will der DFB gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden auf die Bedeutung des Impfens gegen Corona aufmerksam machen.

Entwickelt wurde die Kampagne von der auf gesellschaftliche Kommunikation und Sport spezialisierten Agentur BrinkertLück. „Der beste Schutz ist der Impfschutz. Wir freuen uns sehr, dass wir für den DFB eine merkfähige Kampagne entwickeln durften, die einen kleinen Teil zu einer Steigerung der Impfquote und somit zur Bekämpfung der Pandemie beitragen soll. Nicht nur innerhalb der Fußballfamilie“, sagt Geschäftsführer Raphael Brinkert.

Unterstützt wird der bundesweite Aufruf, der rund um das heutige WM-Qualifikationsspiel der Nationalmannschaft gegen Liechtenstein gestartet wird, unter anderem auch von Bundestrainer Hansi Flick, Kapitän Manuel Neuer, Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg sowie weiteren Nationalspielerinnen und Nationalspieler. Auch zahlreiche Amateurfußballer:innen zeigen auf den Motiven der Kampagne ihren gelben Impfpass. Ausgespielt wird „Schiri, ich hab‘ schon Gelb.“ auf Plakaten, Online-Bannern sowie auf der Bande bei den anstehenden Länderspielen der Männer- und Frauen-Nationalmannschaften. Zudem gibt es eine begleitende Social-Media-Mitmachaktion. Nicht nur Fußballer:innen sind unter dem Hashtag #ichhabschongelb dazu aufgerufen, ihren Impfpass zu zeigen und somit dafür zu werben, dass sich noch viele weitere Menschen impfen lassen.

Passend zur neuen Impfkampagne des DFB werden beim WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Armenien am Sonntag, 05. September, in Stuttgart zwei Impfbusse am Stadion zum Einsatz kommen. Verimpft werden dort nach Wahl die Stoffe von Biontech sowie Johnson & Johnson. Anmeldungen können über diese Buchungsplattform vorgenommen werden. Beim WM-Qualifikationsspiel der Frauen gegen Serbien am 21. September in Chemnitz wird ebenfalls ein Impfbus vor Ort sein. Weitere Impfaktionen sind für die übrigen Heimländerspiele der Männer, Frauen und U21 bis Jahresende in Prüfung und Planung.

Honorarfreies Fotomaterial zur Kampagne „Schiri, ich hab’ schon Gelb.“ finden Sie unter diesem Link.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

brinkertlück gmbh
Lippmannstrasse 8
22769 Hamburg
Telefon: +49 (152) 53057469
http://brinkertlueck.com

Ansprechpartner:
Stephan Brause
Leitung Unternehmenskommunikation und PR
Telefon: +49 (152) 530574-69
E-Mail: s.brause@brinkertlueck.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel