Wählen gehen – Demokratie stärken – Zukunft gestalten

„Nutzen Sie Ihr Wahlrecht, gestalten Sie Deutschland nach der Pandemie mit!“ Mit diesem Aufruf zur Bundestagswahl 2021 erinnert Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) an die bereits angelaufene Briefwahl. Am Wahlsonntag des 26. September würden „Weichen für Generationen gestellt“.

Vom Wahlrecht aktiv Gebrauch zu machen, bedeute, die Demokratie zu stärken. Darauf komme es gerade in diesen Zeiten an. Die Pandemie habe Spaltungsprozesse in der Gesellschaft verstärkt, Chancengleichheit erschwert und drängende Fragen wie das Umgehen mit der Klimakrise, dem politischen Extremismus, der zunehmenden Vielfalt der Gesellschaft und der Generationen-Gerechtigkeit in den Hintergrund gedrängt. Damit seien diese Themen aber nicht vom Tisch, sondern kämen mit Wucht zurück.

Zugleich beteilige sich das ZdK immer wieder an politischen und gesellschaftlichen Debatten, so Sternberg weiter. Zu einer Reihe von Politikfeldern seien Stellungnahmen, Erklärungen und konzeptionelle Beiträge erarbeitet worden. „In der kommenden Wahlperiode werden bioethische Fragen, die Vermeidung eines Pflegenotstands in Deutschland, eine zukunftsorientierte Familienpolitik und Problemlösungen in der Folge der Pandemie essenziell“, so Sternberg. „Als ZdK sehen wir Handlungsoptionen, die wir der Politik mitgeben, die aber auch als Orientierung für Wählerinnen und Wähler dienen können.“

 

Über Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ist der Zusammenschluss von Vertretern der Diözesanräte und der katholischen Verbände sowie von Institutionen des Laienapostolates und weiteren Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft. Die Mitglieder fassen ihre Entschlüsse in eigener Verantwortung und sind dabei von Beschlüssen anderer Gremien unabhängig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zentralkomitee der deutschen Katholiken
Hochkreuzallee 246
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 38297-28
Telefax: +49 (228) 38297-48
https://www.zdk.de

Ansprechpartner:
Britta Baas
Pressesprecherin
Telefon: +49 (228) 38297-38
Fax: +49 (228) 38297-48
E-Mail: britta.baas@zdk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel