„Essen auf Rädern“ feiert 40-jähriges Jubiläum

1980 hat das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Karlsruhe e.V. das erste Essen ausgeliefert. Mittlerweile werden täglich weit über 150 Mahlzeiten an die Bevölkerung geliefert.

Doris Ludwig lebt alleine und hat bislang noch selbst gekocht. Jetzt nach ihrer Hüft-OP ist der 80-Jährigen Durlacherin das Kochen zu beschwerlich, deshalb hat sie sich für den Menüdienst „Essen auf Rädern“ des DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V. entschieden. Sie bekommt täglich ein Essen direkt ins Haus geliefert. Hauptgericht nebst Salat, einem Dessert und gelegentlich einen Kuchen – in einem Thermobehälter. Je nach Anlass kann Frau Ludwig ihr Essen entweder für jeden Tag bestellen oder falls sie ihre Freundin besucht, kann sie auch einen Tag auslassen. „Mit Essen auf Rädern kann ich selbst in meinem Alter noch flexibel sein und das essen worauf ich Lust habe“, lächelt die gelernte Buchhalterin.

Die Rentnerin ist eine von knapp 400 Kunden, die sich entweder mit heißem oder tiefkühlfrischem Essen beliefern lässt. Das Angebot des DRK ist vielfältig: von kleinen Mahlzeiten bis zu Gourmet-Menüs und von vegetarischen bis zu Diabetikermenüs oder Vollkost – bei uns ist für jeden etwas dabei!

„Essen auf Rädern“ – eine Erfolgsgeschichte

Seit 40 Jahren ist der DRK-Menüdienst nun im Stadt- und Landkreis Karlsruhe bekannt. Was mit der Anlieferung von tiefkühlfrischen Gerichten begann wurde 2001 um eine tägliche Heißverpflegung im Einzugsgebiet Stadt Karlsruhe/ Ettlingen erweitert. „Essen auf Rädern“ ist ein Dienst, der vielen Menschen den Verbleib in den eigenen 4 Wänden ermöglicht. „Es hat schon immer gut geschmeckt“, bestätigt auch ein 80-jähriger Kunde aus Karlsruhe. Er bezieht das Essen bereits seit 18 Jahren und ergänzt: „Das Angebot ist vor allem für allein stehende Personen praktisch, denn täglich frische Lebensmittel in kleinen Mengen zu kaufen ist oft nicht möglich. Doch so bekommt man jeden Tag abwechslungsreiches und gesundes Essen auf den Tisch.“

Das Angebot wurde immer wieder verbessert und erweitert. Zum Beispiel wird bereits seit 1988 das vegetarische Menü angeboten und ist seitdem für unsere Kunden nicht mehr wegzudenken.

Leckeres Essen nicht nur für Senioren

Essen auf Rädern ist weitaus mehr als die reine Verpflegung von Senioren. Den Alltag erleichtert der mobile Menüdienst auch, wenn jemand nur vorübergehend auf Hilfe angewiesen ist – etwa bei Krankheit oder nach einem Unfall.

Aber auch berufstätige Eltern werden je nach Situation von dem Lieferdienst unterstützt. „Denn die Kunden können das Essen sehr flexibel bestellen und sind an keinen Vertrag gebunden“, erklärt Jeanette Schmidt, Abteilungsleiterin von Essen auf Rädern.

40 Jahre Essen auf Rädern – das ist ein guter Grund zu feiern!

Feiern Sie mit uns und lassen Sie sich von unseren leichten & leckeren Gerichten verwöhnen. Zum 40-jährigen Jubiläum erhalten Sie, als treue Kunden, eine kleine Überraschung. Sie erreichen uns unter 07251 922 175 oder essen@drk-karlsruhe.de.

Über den DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V.

Der DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V. ist eine der bundesweit größten Rotkreuz- Organisationen. Mehr als 3.098 ehren- und 517 hauptamtliche Mitarbeiter/-innen setzen sich im Stadt- und im Landkreis Karlsruhe für Menschen in Not und Bedrängnis ein.
www.drk-Karlsruhe.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V.
Ettlingerstr. 13
76137 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 95595-170
Telefax: +49 (721) 95595-171
http://www.drk-karlsruhe.de

Ansprechpartner:
Aksana Novikova
Telefon: +49 (721) 95595-181
Fax: +49 (721) 95595-179
E-Mail: aksana.novikova@drk-karlsruhe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel